spionage

Fliegen Schweizer Business Jets für die CIA?

Stephan Fuchs – Gleich zweimal flogen Business Jets mit den Schweizer Registrationskennzeichen HB heikle Missionen die im Zusammenhang mit dem Krieg in Libyen stehen. Einer der Flüge brachte Mousa Kousa, den ehemaligen libyschen Top Geheimdienstchef nach England.

Die Gulfstream 200 mit der Schweizer Registration HB-JGL hob um 11:45 auf der tunesischen Ferieninsel Djerba ab. An Bord; CIA Agenten und eine besonders wertvolle Fracht: der ehemalige Geheimdienstchef Mousa Kousa. Um 15:00 landete die Maschine auf dem militärisch / zivilen Flugplatz Farnborough in England, nahe London. Seither wird Mousa Kousa offiziell verhört. Wie kommen Schweizer Flugzeuge in den Genuss solcher Aufträge?

Der „Main Owner“ der Maschine ist die G200 Aviation in Georg Town auf den Grand Cayman Inseln. Dubios? Der „Main Operator“ ist die TAG Aviation SA in Genf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s