SATIRE

Thilo Sarrazin: „Hurra, ich habe gewonnen und bleibe (in der SPD)“

Dr. Alexander von Paleske — 21.4. 2011 — Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Thilo Sarrazin
Deutschlanderneuerungsirrpfad 1
Berlin

Liebe Deutsche,

heute war ein wichtiger und enorm erfolgreicher Tag für mich, denn die schäbigen Versuche, mich aus der SPD auszuschließen, sind grandios gescheitert.


Bin und bleibe SPD-Mitglied

Das war nun schon der zweite Versuch, und die SPD wird sich hüten, einen weiteren Versuch zu unternehmen.

Natürlich sind meine Thesen mit der Politik und der Geschichte der SPD unvereinbar.

Willy Brandt sagte in seiner Abschiedsrede als Parteivorsitzender am 14.6. 1987:

“ Man mag den damaligen Vorgang bewerten wie man will, aber Fremdenfeindlichkeit dürfen wir nie und nimmer unwidersprochen lassen. Wir müssen ihr so entgegentreten, dass auch Banausen merken, woran sie bei uns sind.“ …..

Ich hingegen sagte und sage:

Deutschland läuft Gefahr, wegen des geringeren Bildungsgrads der Mehrheit der Zuwanderer zu verdummen. Verschiedenen Ethnien haben – genetisch bedingt – unterschiedliche Intelligenz. Es gibt eine unterschiedliche Vermehrung von Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlicher Intelligenz. Intelligenz wird von Eltern an Kinder weitergegeben, der Erbanteil liegt bei fast 80 Prozent.“

Ich habe während meiner Anhörung nichts, aber auch gar nichts davon zurückgenommen, denn schließlich muss man ja, insbesondere als hochintelligenter Intellektueller wie ich, die Wahrheit in den (genetischen) Tatsachen suchen.

Daher bleibe ich ganz entschieden dabei: Ausländer/in, Türkei- und Arab-Immigrant/in , Du bist nicht Deutschland

SPD-Genossen-Hosen gestrichen voll
Diese SPD „Genossen“ – besser als „Feinde der Deutschlanderhaltung“ zu bezeichnen – haben die Hosen gestrichen voll aus Angst vor der Wut und Empörung, die ihnen im Falle meines Parteiausschlusses aus der deutschen Volksgemeinschaft, aber auch aus den eigenen Reihen, entgegenschlagen würden.

Natürlich gibt es gute Gründe, diese SPD zu verlassen. Aber durch meine Mitgliedschaft in der SPD lassen sich meine (absurden) Thesen über Ausländer besser in den Mainstream integrieren.

Hinzu kommt, dass ich selbst bestimmen will, ob und wann ich diesen Verein verlasse, aber nicht Leute wie diese Andrea Nahles.

Suppenküchen müssen verschwinden
Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch noch auf einen Mißstand hinweisen, über den ich mich schon seit geraumer Zeit ärgere: Die Suppenküchen.

Wie ich am 14.4 in einem Vortrag vor der Industrie- und Handelskammer Berlin bereits wissenschaftlich darlegte, gibt es bei uns in Deutschland dank Hartz IV keinen Hunger, und auch keine richtige Armut, jedenfalls dann nicht, wenn diese Leute meine Sparvorschläge für Esseneinkauf, Kaltduschen und Heizkostenersparnis endlich beherzigen würden.

Stattdessen gehen diese Leute zu den Suppenküchen, um Geld einzusparen für Medienkonsum, Zigaretten und Alkohol. Das muss alsbald ein Ende finden. Die Suppenküchen müssen verschwinden!

Deutsche, ich verspreche Euch, ich werde entschlossen weiterkämpfen gegen Sozialschmarotzertum, Überfremdung und die damit drohende Abschaffung unseres geliebten Vaterlandes.

Gute Nacht Deutschland!

Euer

– politisch-kaltduschender Pofi-Aufmischer,

– selbsternannter Integrationsfachmann,

– Sprecher der Obsthändler- und Kopftuch-Crisis Group,

– Hartz IV-Nahrungsmittelspezialist,

– Unterschicht-Heizungskosten-Spar-Consultant,

– Stammes-Intelligenz-Gen-Erstbeschreiber

– Gendatenbanker,

– Ex-Nebengleis-Bundesbanker,

– Berlin-Kaputtsparer

Thilo Sarrazin

E-Mail avpaleske@botsnet.bw

Mehr Satire zu Sarrazin
Thilo Sarrazin: Warmwasserduschen und die Bundesbank-Schrottmillionen
Das geistige Entsorgerquartett – Eine neue Show für das ZDF

Sarrazin: Deutschland, mein zweites Buch ist in Arbeit
Thilo Sarrazin: Gute Nacht Deutschland, ich bin wieder da und noch mehr
Sarrazin – Sag zum Abschied leise: EINEN RIESEN MEHR
Herbert Rechtslastig schreibt an BILD-Chefredakteur Kai Diekmann
Buchsensation des Jahres: Sarrazins Weisheiten oder: Deutschland durch die Brille eines politischen Kaltduschers
Herbert Rechtslastig schreibt an Thilo Sarrazin
Herbert Rechtslastig schreibt an SPD-Andrea Nahles
Thilo Sarrazin muss Bundesbankpräsident werden
Bundesbanker Thilo Sarrazin schreibt an Deutschkbanker Josef Ackermann
Post für Thilo Sarrazin

5 Gedanken zu “Thilo Sarrazin: „Hurra, ich habe gewonnen und bleibe (in der SPD)“

  1. Hurra – ich bleibe…… Das hier nenne ich mal echte Hetze ! Nur Meinipulation und Meinungsbildung hier.
    Soetwas hätte sich Hr. Sarrazin nie erlaubt – da zählten nur Fakten.

    Liken

    1. Stmmt Nur Fakten zählen, genetische Fakten, wie die 80% Regel, die sogenannte Sarrazin-Gen-Regel.

      Frohe Ostereier!

      Dr. v. Paleske

      Liken

  2. Lieber Thilo, Wenn Deutschland eine Frau wäre, stehst DU für den Geisteskranken der Sie vergewaltigt und Fotos von dem Akt verkauft.
    Deine Worte haben niemandem etwas geholfen, weder Deutschland, noch der Integration, deinem Geldbeutel vielleicht.

    Nur weil etwas statistisch richtig oder mit wissenschaftlichen Ergebnissen zu belegen ist, bedeutet das noch nicht, dass es wahr ist oder der Gesellschaft etwas bringt. Aber das vergisst man ja ständig in der Polemik ähh Politik.

    Wer hat uns verraten?

    http://www.youtube.com/watch?v=McEdIFPFew0

    Liken

  3. Gute Nacht Gute Nacht, Deutschland. Gute Nacht, schöner Traum von einer multikulturellen Gesellschaft auf deinem blutgetränktem Boden. Gute Nacht, SPD, die du mal meine Heimat warst und nunmehr, da du völkischen Hetzern ein Zuhause bietest, für mich für alle Zeiten unwählbar geworden bist. Gute geistige Umnachtung, Thilo Sarrazin.

    Liken

  4. Satire? Ach so, das war Satire. Las sich eher wie die Frust-Entsorgung über den SPD-Entscheid. Peinlich ist die Sache doch für Gabriel und Funktionärskonsorten. Haben ja nicht gemerkt (aus ihren Wohlstands-Idyllen nicht merken können), dass Sarrazin ein Thema aufgetischt hat, das der SPD-Basis vertrauter ist, als den meisten Multikulti-Theoretikern.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s