SATIRE

Elfriede Schalom an Thilo Sarrazin: Du wunderbarer Spaltpilz

Dr. Alexander von Paleske — 28..4. 2011 — Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

28.4. 2011
Elfriede Schalom
Blendergut 1
Kampen/Sylt

An
Thilo Sarrazin
Deutschlanderneuerungsirrpfad 1
Berlin

Lieber Thilo,

nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg rief mich meine Freundin Angela Merkel völlig aufgelöst an, sie sei politisch „am Ende“.

Spaltpilz als Hoffnungsträger
Ich habe sie aber trösten können, und darauf aufmerksam gemacht, dass sie ganz offensichtlich nicht realisiert, was für einen vortrefflichen Spaltpilz die Genossen in der SPD haben, der sicher dafür sorgen wird, dass es dort alsbald zu heftigen Grabenkämpfen, und damit zum Verlust in der Wählergunst kommt.

Ich habe mich nicht getäuscht: Du hast es geschafft, bleibst weiter zahlender und spaltpilzender SPD-„Genosse“ .

Das lief wirklich wie geschmiert, denn die SPD- Führung hatte die Hosen gestrichen voll, aus Angst vor der Wut und Empörung unter den Deutschen, und sich deshalb nicht getraut, Dich rauszuwerfen.

Standhaft wie Luther
Du bist in wunderbarer Weise standhaft am Gründonnerstag geblieben, und hast nichts, aber auch gar nichts von Deinen (pseudo-) revolutionären (Quark-) Thesen preisgegeben.

Den SPD-Granden hast Du, lieber Thilo, durch Dein fabelhaftes, (schein-) demütiges Auftreten den Wind aus den Segeln genommen, so dass diesen „Weicheiern“ nichts anderes übrig blieb, als Dich als ungeliebten Stiefsohn weiter in diesem Verein an Bord zu halten.

Glückwunsch!

Fraktionen ziehen blank
Und schon haben nach dieser (opportunistischen) Entscheidung die verschiedenen Fraktionen in der SPD blank gezogen. Und es hat bereits die ersten Parteiaustritte gegeben.

Sehr erfreulich!

Chefopportunistin Andrea Nahles, die einstmals wortstark ganz links stand, aber aus Karrieregründen kontinuierlich sich von dort wegbewegte, muss sich nun gegen die Angriffe der sogenannten Linken verteidigen, und gegen die Leute in der SPD, die immer noch diesem Integrationstralala anhängen.

Ein paar Artikel aus der heutigen Presse zeigen, wie durcheinander der SPD-Haufen mittlerweile ist:

Nahles verteidigt Einigung mit Sarrazin

Gabriel kapituliert

Memminger Fraktionschef Häring hält Verbleib Sarrazins in der Partei für richtig, Unterbezirkschefin Kraus gegenteiliger Meinung

NRW-Integrationsminister (was für ein Wort) nicht von Läuterung Sarrazins überzeugt

Dohnanyi : SPD braucht mehr Quertreiber, pardon, Querdenker, wie Sarrazin

Sarrazin spielt Arme gegen Ausländer aus

Sarrazin spaltet SPD

Sarrazin Verbleib – keiner will es gewesen sein

Wegen Sarrazin: SPD verliert Mitglieder

Grossartig!

Allerdings hat der ehemalige Hamburger 1. Bürgermeister Klaus von Dohnanyi, der Dir ja zur Seite stand, natürlich Unrecht: wir brauchen nicht mehr Querdenker dort, sondern mehr Quertreiber, bzw. noch mehr Spaltpilze in der SPD.

Viele Menschen werden sich alsbald entsetzt von der SPD ab- und der CDU wieder zuwenden.

BILD gibt Flankenschutz
Parallel dazu wird meine BILD bei all Deinen Auftritten Flankenschutz geben, und die Auseinandersetzungen innerhalb der SPD noch ein paar Takte dramatischer darstellen, als sie ohnehin schon sind. Ich habe entsprechende Instruktionen schon an BILD-Kai (Diekmann) gegeben.

Außerdem bleibt mein Angebot an Dich weiter bestehen, eine regelmäßige Kolumne in der BILD zu schreiben, die vom Niveau her ähnlich anspruchsvoll sein sollte, wie „Post von Wagner

Als Titel, angesichts der veränderten Ausgangslage, schlage ich vor:

– Post vom Gendatenbanker

– Tagebuch eines politisch kaltduschenden Profi-Aufmischers

– Betrachtungen eines politischen Spaltpilzes

– Politische Hartz-IV – Spaziergänge mit Thilo

– Neues von der Deutschlandabschaffungsverhinderungsfront

Aber das überlasse ich natürlich Dir.

Ich wünsche Dir weiter ein fröhliches Spaltpilzen.
Und jetzt muss ich mich auf den Weg nach London machen, zu dem Jahrhundertereignis. Ich freue ich mich riesig darauf

Deine Elfriede

Mehr Satire zu Sarrazin
Hurra, ich habe gewonnen und bleibe (in der SPD)
Thilo Sarrazin: Warmwasserduschen und die Bundesbank-Schrottmillionen
Das geistige Entsorgerquartett – Eine neue Show für das ZDF

Sarrazin: Deutschland, mein zweites Buch ist in Arbeit
Thilo Sarrazin: Gute Nacht Deutschland, ich bin wieder da und noch mehr
Sarrazin – Sag zum Abschied leise: EINEN RIESEN MEHR
Herbert Rechtslastig schreibt an BILD-Chefredakteur Kai Diekmann
Buchsensation des Jahres: Sarrazins Weisheiten oder: Deutschland durch die Brille eines politischen Kaltduschers
Herbert Rechtslastig schreibt an Thilo Sarrazin
Herbert Rechtslastig schreibt an SPD-Andrea Nahles
Thilo Sarrazin muss Bundesbankpräsident werden
Bundesbanker Thilo Sarrazin schreibt an Deutschkbanker Josef Ackermann


Mehr Post von Elfriede Schalom

Post für Thilo Sarrazin
Post für BILD-Diekmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s