SATIRE

Thilo Sarrazin an Pseudo-Linke, Integrationsfeinde und reuige ehemalige SED-Kader: Tretet in die SPD ein

Dr. Alexander von Paleske — 27.5. 2011 — Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Dr. Thilo Sarrazin
Deutschlanderneuerungsirrpfad 1
Berlin

Guten Tag Deutschland,
guten Tag potentielle SPD Mitglieder,

Mit den Worten „Kommet zu uns“ hat mein Parteivorsitzender Sigmar Gabriel in der Illustrierten Stern reformorientierte Linke zum Eintritt in die SPD aufgefordert.

Ich möchte an dieser Stelle das Angebot noch etwas erweitern, denn mittlerweile hat sich in der SPD das Grenzenlos-Toleranzprinzip mit voller Macht durchgesetzt. Ab sofort steht die ehemalige Arbeiterpartei auch und gerade Personen offen, die zu früheren Zeiten ein Parteiausschlussverfahren zu gegenwärtigen hätten oder hatten.

Parteiausschlussverfahren nur noch in Ausnahmefällen
Parteiausschlüsse gibt es in Zukunft nur noch wegen sexueller Entgleisungen, nicht aber mehr wegen Abweichen von der Parteilinie, da diese ohnehin kaum noch zu erkennen ist.

Porschefahrer, 4-Sterne- Hotel-Absteiger und Linken-Vorsitzender Klaus Ernst, aber auch der ehemalige SED Mann und Linken–Vize Dietmar Bartsch, sind uns als politische Hochtalente herzlich hochwillkommen.
Privat-Bonusmeilensammler und Doppelverdiener Klaus Ernst bräuchte in Zukunft nicht mehr ein Fahrrad im Kofferraum mitnehmen, mit welchem er normalerweise die letzten hundert Meter zu einem Linken-Veranstaltungsort zurücklegt, sondern kann mit seinem schnittigen Gefährt direkt vorfahren, ohne Gewissensbisse zu haben oder sich schmutzige Bemerkungen von neidischen Genossen anhören zu müssen.

Attraktive Frauen hochwillkommen
Auch attraktive Frauen wie Sahra Wagenknecht sind natürlich hochwillkommen.
Wir haben schon seinerzeit extrem positive Erfahrungen mit ehemaligen Mitgliedern des kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) bzw. seiner Massenorganisationen gemacht. Die brauchten wir noch nicht einmal in einen Umerziehungskurs zu schicken.

Bestes Beispiel: Die ehemalige Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, mittlerweile sehr wertvolles Mitglied auch bei den SPD-Parteirechten, den Kanalarbeitern im Seeheimer Kreis.

Frau Schmidt hatte sich so gut bei uns akklimatisiert, dass sie zum Schluss selbst im Spanien-Urlaub nicht auf ihren Dienst-Daimler verzichten wollte.

SPD braucht frischen Wind, egal woher
Der seinerzeitige SPD Vorsitzende Willy Brandt hatte auf seiner Abschiedsrede als Parteivorsitzender am 14. Juni 1987 uns noch Folgendes auf den Weg gegeben:

Wir brauchen die kritische Sympathie der sogenannten Aussenseiter, wir brauchen auch die Unbequemen, die Querdenker, sogar bunte Vögel, die sich gelegentlich über uns lustig machen.

Ich möchte da hinzufügen: wir brauchen auch die Porschefahrer, auch schräge Vögel, natürlich auch Opportunisten vom Schlage einer Andrea Nahles, und eben gerade auch mich, den unerbittlichen Kämpfer gegen die Deutschlandabschaffung und Immigranten-nach Hause-Schicker.

Die SPD muss sich für die gesamte Bandbreite der Gesellschaft von scharf rechts bis links öffnen, um das gegenwärtige Durchschnittsalter seiner sinkenden Mitgliederzahlen von 66 Jahren auf wenigstens 58 Jahre zu heben, äh, ich meine natürlich senken.
.
Ich werde bei meinen nächsten Anti-Deutschlandabschaffungs-Veranstaltungen jetzt immer einen Stapel von Eintrittsformularen für die SPD dabei haben.

Wenn wir schreiten Seit an Seit —-dann muss es einfach gelingen, denn mit uns marschiert nun auch – dank meiner – die Deutschlandabschaffungsverhinderungsfront in die Neue Zeit.

Vorwärts – mit mehr Mitgliedern – zur Sonne zur Freiheit.

Herzliche Grüsse

Euer

– politisch-kaltduschender Pofi-Aufmischer,

– selbsternannter Integrationsfachmann,

– Sprecher der Obsthändler- und Kopftuch-Crisis Group,

– Hartz IV-Nahrungsmittelspezialist,

– professioneller Armutsleugner

– Unterschicht-Heizungskosten-Spar-Consultant,

– Stammes-Intelligenz-Gen-Erstbeschreiber

– Gendatenbanker,

– Ex-Nebengleis-Bundesbanker,

– Berlin-Kaputtsparer

und überzeugtes,stolzes SPD-Mitglied

Thilo Sarrazin

Satire zu Ulla Schmidt
Ministerin Ulla Schmidt: Nie wieder unter Hartz IV- Bedingungen leben
Schluss mit den Angriffen auf Ulla Schmidt

Mehr Satire zu Sarrazin
Elfriede Schalom an Thilo Sarrazin: Du wunderbarer Spaltpilz
Hurra, ich habe gewonnen und bleibe (in der SPD)
Thilo Sarrazin: Warmwasserduschen und die Bundesbank-Schrottmillionen
Das geistige Entsorgerquartett – Eine neue Show für das ZDF

Sarrazin: Deutschland, mein zweites Buch ist in Arbeit
Thilo Sarrazin: Gute Nacht Deutschland, ich bin wieder da und noch mehr
Sarrazin – Sag zum Abschied leise: EINEN RIESEN MEHR
Herbert Rechtslastig schreibt an BILD-Chefredakteur Kai Diekmann
Buchsensation des Jahres: Sarrazins Weisheiten oder: Deutschland durch die Brille eines politischen Kaltduschers
Herbert Rechtslastig schreibt an Thilo Sarrazin
Herbert Rechtslastig schreibt an SPD-Andrea Nahles
Thilo Sarrazin muss Bundesbankpräsident werden
Bundesbanker Thilo Sarrazin schreibt an Deutschkbanker Josef Ackermann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s