SATIRE

Peer Bilderberg-Steinbrück: Warum sollte ich spenden, wenn die Banken auch abkassieren?

Dr. Alexander von Paleske — 3.11. 2012 —
Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Peer Bilderberg-Steinbrück
Einkommensmillionär, MdB
Ex Finanzminister
Karl Schiller Gedächtnisallee 66
Berlin

Guten Abend Deutschland,

da die Medien-Hatz gegen mich einfach kein Ende nehmen will, sehe ich mich hier zu einer erneuten Klarstellung gezwungen:

1. Ich habe für meinen hochwissenschaftlichen Atrium-Talk-Vortrag bei den Stadtwerken der in Finanznot befindlichen Stadt Bochum 25.000 Euro eingesackt. Dieses Honorar ist mehr als gerechtfertigt, angesichts der Dauer des Vortrags und des (körperlichen) Gewichts meiner Person.

2. Die Tatsache, dass die Stadt Bochum, der die Stadtwerke gehören, völlig klamm ist, und eine der Haupteinnahmequellen, die Opelwerke, von der Schliessung bedroht sind, kann mich bei meinen Honorarforderungen kalt lassen, schliesslich muss ich dafür sorgen, dass auch bei mir zu Hause Brot auf den Tisch kommt.

3. Dass alle meine Atrium-Talk-Vortragsvorgänger, wie Grönemeyer Maffay und Gauck ihr Honorar gespendet haben, ist für mich völlig belanglos: Gauck ist Gauck, Grönemeyer ist Grönemeyer, Maffay ist Maffay und ich bin ich.

4. Die klamme Lage der Kommunen kann mich also kaum davon abhalten, ein anständiges Honorar für meine schweisstreibende Tätigkeit anzufordern.

Hier stehe ich standhaft in einer Linie mit den Banken, allen voran der Deutschen Bank, die sich auch nicht davon abhalten liessen, bei den hochverschuldeten Kommunen, und deren Versorgungsbetrieben, durch das Andrehen bzw. Aufschwatzen hochspekulativer Zinswetten als „Ausweg“ aus der drückenden Zinslast, ordentlich abzukassieren.

Als Beispiele (aus Hunderten) seien genannt:

– Hagen (51 Millionen Euro Verlust)

– Neuss ( 16 Millionen Euro Verlust)

Würzburg

Flensburg

Ravensburg

Göttingen

Solingen

Dortmund

Mülheim

Luebbecke

Pforzheim

Kreis Borken

.. usw. ….usw…..usw. ….

……..und aus den letzten Monaten

Neuruppin

Landsberg

Falkenstein

Steinfurt

Hückeswagen

Kamen

Lauterbach

Riesa

– Heiligengrabe

– Bad Sooden-Allendorf

Märkischer Kreis

Aber auch z.B. in Italien

oder Österreich

5. Ich habe deshalb meinen Anwalt beauftragt, den Stadtwerken Bochum ordentlich einzuheizen, damit diese Herrschaften endlich zugeben, dass von einer Spende in meinem Fall niemals, zu keinem Zeitpunkt, und überhaupt nicht die Rede war. Vielmehr es sich hier um einen gerechten Lohn für harte Arbeit gehandelt hatte..

Im übrigen gilt für mich der Wahlspruch:

„Das schöne Gefühl, Geld zu haben, ist nicht so intensiv wie das saublöde Gefühl, kein Geld zu haben.“ (siehe hier)

Grosszügige Spenden und Angebote für gut dotierte Vorträge und Interviews nehme ich daher jederzeit und gerne entgegen.

So viel zur Klarstellung.

Gute Nacht Deutschland

Peer Bilderberg Steinbrück
SPD-Bundeskanzler in spe

Keine Satire
Zur Deutschen Bank und Zinsswaps
Deutsche Bank, Anlagemüll und die Zinswetten mit hochverschuldeten Kommunen
Deutsche Bank: „Raubtierkapitalismus“, Staatsknete und rechtswidriges Vorgehen als Geschäftsidee?

Deutsche Bank und CDO’s oder: wie man Schrottpapiere losschlägt und dabei noch einen Riesen-Reibach macht. Drei Beispiele

Mehr Satire
Deutschbanker Ackermann stoppt Swapserei mit Kommunen
Deutschbanker Ackermann schreibt an CSU-Seehofer

Zu Peer Bilderberg-Steinbrück
Peer Bilderberg-Steinbrück: Habe gut verdient – na und?
Jürgen Flaschenpfand–Trittin an Bilderberg-Kollegen Peer Steinbrück: Nicht Knecht des Kapitals, sondern dessen Weihnachtsmann
Peer Steinbrück: Ich kann es, ich werde Bundeskanzler
Peer Bilderberg-Steinbrück: Ich antworte Thilo Sarrazin
Bravo Helmut Schmidt: Ein Bilderberger namens Peer muss Deutscher Kanzler werden
linkSPD-Ulla Schmidt schreibt an SPD-Hoffnungsträger Peer Steinbrück

Danke Giovanni di Lorenzo von der ZEIT für die Guttenberg-Raushole

Keine Satire zur Bilderberg-Konferenz

linkDie Bilderberg Konferenz 2012 tagt – oder: Alles verkommen
link Alle Jahre wieder die Bilderberg- Konferenz – oder: Verhöhnung von Demokratie und Öffentlichkeit
linkDie Bilderbergkonferenzen, Wikipedia und eine persönliche Erfahrung

Ein Gedanke zu “Peer Bilderberg-Steinbrück: Warum sollte ich spenden, wenn die Banken auch abkassieren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s