spionage

Genfer Ex-Spion Claude Covassi gestorben

onlineredaktion – Der Genfer Ex-Spion Claude Covassi ist am Freitag im Alter von 42 Jahren gestorben. Covassi hatte 2004 im Auftrag des Schweizer Geheimdienstes das Genfer Islam-Zentrum (CIG) ausgehorcht.

Eine Untersuchung der Todesumstände ist im Gange, wie die Genfer Polizei eine Meldung von «Der Sonntag» bestätigte. Covassi hatte 2006 vor den Medien erklärt, für den damaligen Inlandgeheimdienst DAP als «Maulwurf» illegalerweise das Islam-Zentrum unterwandert zu haben. Er hätte dabei dem Zentrum als «Lockvogel» Verbindungen zu islamistischen Terroristen unterschieben sollen.

Claude Covassi hat damals über Nachrichten Heute seine Geschichte kommuniziert und einige Beiträge verfasst.

Die Geschäftsprüfungsdelegation (GPDel) der eidgenössischen Räte befasste sich darauf mit dem Fall. Sie kam zum Schluss, dass keine illegalen Aktionen angeordnet worden waren. Das Parlamentsgremium widerlegte damit die Anschuldigungen Covassis.

Wie Ständerat Hans Hofmann (SVP/ZH) seinerzeit als GPDel-Präsident vor den Medien ausführte, hatte Covassi im Rahmen einer Operation «Memphis» einen Operationsbefehl des Inlandgeheimdienstes, den «Puls des CIG zu fühlen» und Informationen über den islamischen Fundamentalismus zusammenzutragen. Er wurde dafür mit 2200 Franken entschädigt.

Nach diesen Untersuchungen liess das Medieninteresse an Covassi nach. 2009 wurde Covassi in einer anderen Angelegenheit wegen Anabolika-Handels zu einer bedingten Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt.

Covassi, ein Ex-Agent, „der die Gerechtigkeit sucht

Dossier Claude Covassi
senden
Affaire Covassi: Quand la Suisse couvre ses services secrets par des mensonges d’Etat
sendenDossier affaire Covassi:
linkCommuniqué ATS/SDA : Claude Covassi, la «taupe du Centre Islamique» n’ira pas en prison
linkLa mondialisation de l’idéologie islamophobe
linkAffaire Covassi – pourquoi les Services Secrets voulaient pieger Hani Ramadan
linkPour quelle raison, selon vous, les services secrets voulaient-ils piéger Hani Ramadan?
linkConcerne: Claude COVASSI / Son retour en Suisse
linkClaude Covassi: Menes
linkCommuniqué ATS/SDA: ULTIMATUM
linkClaude COVASSI / Son audition par la Délégation des Commissions de Gestion
linkCovassi: lettre à la Delegation des Commissions de Gestion
linkCovassi: Communiqué à l’ATS/SDA
linkLettre à Monsieur Hofmann et La Délégation des Commissions de gestion
linkClaude Covassi: Communiqué à l’ATS/SDA
linkAffäre Covassi: Wer trägt die Verantwortung?
linkCommunique a l’ATS-SDA
linkStreng öffentlich: Ex-Spion droht Geheimdienst bloßzustellen
linkSchweiz: Covassi – der Spion, der in die Kälte kam …
linkVereitelte Schweizer Geheimdienst Terroranschlag auf El-Al?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s