SATIRE

Finanzminister Wolfgang Schäuble dankt Industrie-„Klinkenputzer“ Joseph Martin Fischer für den Aufruf zum „Ja“ in Griechenland

Dr. Alexander von Paleske — 4.7. 2015 —- Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Wolfgang Schäuble
Bundesfinanzminister
Im Regierungsviertel 2
Berlin

An Herrn
Industrie-Klinkenputzer und Ex Aussenminister
Joseph Martin (Joschka) Fischer
Prominentenallee 68
Berlin-Grunewald

Sehr geehrter Herr Fischer,

ganz, ganz herzlichen Dank für Ihren heutigen Aufruf an das griechische Volk, mit „Ja“ für Europa und dessen Ausblutungs-Politik gegenüber Griechenland zu stimmen.

In dieser Situation, wo der Ausgang der Abstimmung noch unentschieden ist, kommt es gerade darauf an, dass Personen von besonderer Vertrauenswürdigkeit dem griechischen Volk helfen, die für uns richtige Entscheidung zu treffen.

Vertrauensperson der Griechen
Sie haben das Vertrauen des griechischen Volkes, weil Sie seinerzeit auf jeder Demonstration gegen die damalige faschistische Obristen-Junta (1967-1974) in Griechenland nicht nur zu finden waren, sondern auch das Wort für die sozialistische Zukunft Griechenlands ergriffen haben.

Und zu Hause lauschten Sie auf Ihrer Stereo- Anlage dem Song des Liedermachers Franz-Josef Degenhardt

„Roter Tag der Freiheit in Athen“

und der Musik von Mikis Theodorakis, der damals im KZ auf der Kykladen-Insel Jaros einsass.


KZ auf Jaros (Gyaros)

Keine Probleme mit Obristen
Wir von der CDU hatten natürlich keine grösseren Probleme mit den Obristen, sondern gute Wirtschaftsbeziehungen.

Erfreuliche Metamorphose
Wie Sie, Herr Fischer, von einem Sozialisten zu einem rechten Politiker wurden, dem mittlerweile Ruß aus der Hose rieselt, wenn man ihm auf die Schulter klopft, das ist schon beachtlich.

Glückwunsch!


Joseph Martin Fischer beim Treffen des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS), 1968 ….roter Tag der Freiheit in Athen


J.M. Fischer heute ….Ruß aus der Hose

Details des Schäuble-Katalogs:
Hier noch einmal mein Schäuble-Katalog für die Gesundung Griechenlands, den ich bereits in einem offenen Brief an das griechische Volk als Grundlage für das JA-Votum gestern veröffentlicht habe:

– Ja zu Europa

– Ja zu höheren Steuern insbesondere der Mehrwertsteuer

– Ja zur weiteren drastischen Absenkung der Renten

– Ja zur drastischen Erhöhung des Rentenalters

– Ja zur Fortsetzung der Einkäufe von Panzern und anderem Kriegswaffen aus Deutschland

– Ja zum Ende der Forderung für jegliche Reparationen als Ausgleich für die Milliardenschäden, welche die Deutsche Wehrmacht in Griechenland während des 2. Weltkriegs angerichtet hat.

– Ja zur Beseitigung von vielen Soziallleistungen

– Ja zum weiteren Gürtel-Engerschnallen

– Ja zur weiteren drastischen Verschlechterung des Gesundheitswesens

– Ja zum Verkauf selbst der kleinsten Insel

– Ja zur Privatisierung der öffentlichen Verkehrsmittel

Eine teilweise oder vollständige Streichung der angelaufenen Schulden kommt auf gar keinen Fall in Frage, obwohl Griechenland niemals in der Lage sein wird, diese Schulden zurückzuzahlen.

Nochmals ganz, ganz herzlichen Dank für Ihren Aufruf

Wolfgang Schäuble
Finanzminister

Finanzminister Wolfgang Schäuble an das griechische Volk: Wir werden Euch die Faulheit austreiben und Bescheidenheit lehren


Mehr zu Fischer

Aus Freude am Joseph Martin (Joschka) Fischer – BMW
Joseph Martin (Joschka) Fischer: Hurra, ich bin 65, habe alles erreicht, und bereue nichts
Joschka und Herr Fischer, Regie: Pepe Danquart – Ein deutsches Film-Märchen

Keine Satire
Berichte aus Griechenland, die keine Schlagzeilen mehr machen
Griechenland: Aus der Ausweglosigkeit in den Freitod – kein Einzelfall

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s