deutschland

Berliner Republik und ihre Flüchtlings-Politik-Chaoten

Dr. Alexander von Paleske —- 31.1. 2016 — Heute berichteten Zeitungen über den Bericht eines Arztes aus einem Flüchtlings-Aufnahmelager in Deutschland.

Erschütternder Bericht
Es ist ein erschütternder Bericht. Er schildert, in welch teilweise katastrophalem Gesundheitszustand die Flüchtlinge dort eintreffen.

Gleichzeitig dankt er Bundeskanzlerin Merkel für ihren Mut, selbst auf die Gefahr des Verlustes ihres Amtes die Botschaft “Wir schaffen es” losgelassen zu haben.

Kein Grund
Es gibt wenig Zweifel, dass der Bericht des Arztes zutreffend ist, allerdings gibt es wenig Gründe, Frau Merkel für ihre Botschaft dankbar zu sein: Eine Botschaft, die erst viele Migranten und Flüchtlinge ermuntert hat, die gefährliche und beschwerliche Reise nach Deutschland anzutreten.

Viel aufrichtiger wäre es gewesen, Ärzteteams in die Flüchtlingslager in der Türkei, Syrien und im Irak zu schicken, und zwar schon vor Jahren. Parallel dazu die Zuwendungen an die Flüchtlings-Hilfsorganisationen deutlich aufzustocken.
Solange die Flüchtlinge noch in den Lagern rundum Syrien hausten, war deren Schicksal Frau Merkel und ihrer Regierung offenbar herzlich gleichgültig.

Bundeswehr als Hilfsleistung
Stattdessen wurde die Bundeswehr mit Patriot Boden-Luftraketen 2012 in die Türkei geschickt, um die Türkei gegen einen potentiellen Angriff seitens der syrischen Luftwaffe zu schützen. Unnötig zu sagen, dass ein derartiger Angriff nie drohte, und nie eintrat.

Mittlerweile sind diese Einheiten ausgetauscht gegen Luftwaffen-Kampfflugzeuge samt Personal, die Einsätze über Syrien fliegen.

Überfälliges Gesetz
Längst hätte ein Einwanderungsgesetz verabschiedet werden müssen, auf dessen Basis Flüchtlinge und Migranten direkt nach Deutschland hätten gebracht werden können.

Stattdessen hat die Chaos-Politik der Bundesregierung nicht nur Öl ins Feuer des Syrien Konflikts gekippt, sondern mit der Merkel-Einladung auch noch dazu geführt, dass viele aus den Flüchtlingslagern in der Türkei geflüchtet sind, und sich auf diesem Weg nach Deutschland gemacht, nicht wenige den Tod gefunden haben. Andere durch die Flucht in einem gesundheitlich desolaten Zustand in Deutschland schliesslich eintrafen

Volle Verantwortung
Dafür trifft Merkel & Co die volle Verantwortung. Insoweit ist es geradezu zynisch, zumindest absurd, ihr auch noch Anerkennung zu zollen.

Mehr noch: der ungehinderte, chaotische Zuzug verschärft die innenpolitischen Spannungen in Deutschland, stärkt Parteien wie die Radikalinskis von der AfD,

Vom „Wir schaffen es” , kann daher keine Rede sein: die Städte und Gemeinden sind am Rande der Auslastung angekommen, zumal keine vernünftige Planung möglich ist, angesichts des nicht abreissenden Flüchtlingsstroms, alleine in diesem Monat rund 50.000 Menschen.

Mittlerweile hat es wohl auch Frau Merkel gedämmert, dass es so nicht weitergehen kann. Jetzt erklärt sie, die Flüchtlinge seien nur temporär hier, voraussichtlich drei Jahre.. Dann soll es wieder zurück gehen in Richtung Heimat.

Und der Kanzleramtsminister und Flüchtlingskoordinator Peter Altmaier tischt einen noch abenteuerlicheren Vorschlag auf: straffällige Immigranten aus Bürgerkriegsländern sollen in die Türkei abgeschoben werden, natürlich gegen Geld: Kopfgeld. In die Türkei, ein Land wo der Bürgerkrieg gegen die Kurden tobt. Ein Land, das sich auf dem besten Wege in einen Polizeistaat befindet.

Mittlerweile können sich die Politiker der AfD, die Flüchtlinge an der Grenze abknallen lassen wollen, die Hände reiben. Die Rechte marschiert, das Marsch-Proviant liefern die Berliner Chaos Politiker.

Gute Nacht Deutschland, wo immer Du auch bist.

linkNach Köln: So schaffen wir es nicht
linkFlüchtlingskrise, Migranten, Integration und die Zukunft

linkEuropas „Hilfe“ für Afrika: 2 Milliarden US Dollar „Kopfgelder“ für einige afrikanische Regierungen

Flüchtlingslawine und westliche Chaospolitiker
1 Million syrische Flüchtlinge in Jordanien bald auf dem Weg nach Deutschland?

Angela Merkel nach der EU-Türkei Konferenz – Sauberer Deal: Einreiseverhinderung gegen 3 Milliarden Euro?

Aussenpolitik Deutschlands und westlicher Länder: Bis alles in Scherben fällt
Ein Kampf um Damaskus, eine Flüchtlings- und Migrantenlawine auf dem Weg nach Europa, und ein Totalversagen der westlichen Politiker
Tod in Damaskus – Vier Jahre Krieg in Syrien
Schlachthaus Syrien – Chaospolitik des Westens

Ein Gedanke zu “Berliner Republik und ihre Flüchtlings-Politik-Chaoten

  1. Dummes Lügen Geschwätz was man auch von Joschka Fischer hörte, das die Kosovo Flüchtlinge nun zurückkehren können. Die sind bis heute in Deutschland und nur in 2015 flohen 100.000 Kosovaren und Albaner aus dem NATO ruinierten Land

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s