SATIRE

Grünen-Kretschmann21: Wir üben den Schulterschluss mit der CSU und entwaffnen die AfD

Dr. Alexander von Paleske —- 9..3. 2016 —– Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Winfried Kretschmann
Baden-Württembergischer Landesvater
Bahnhofstrasse 21
Stuttgart

Guten Morgen liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Deutschlands Südwesten,

heute hat die Presse berichtet, dass ich den CSU-Seehofer gegen Angriffe wegen seiner Flüchtlingspolitik in Schutz genommen habe.
Das stimmt. Ich denke, dass ich damit genau die Meinung der Mehrheit meiner Schwaben und Württemberger widergespiegelt habe.

Will bleiben
Ich will Ministerpräsident bleiben, denn ich habe richtigen Gefallen an dieser hochverantwortlichen Aufgabe gefunden, die mich zugleich in die Lage versetzt hat, die SPD zum Juniorpartner zu degradieren, woran diese Herrschaften nach wie vor schwer zu kauen haben.


Kretschmann 21

Gleichzeitig habe ich gelernt – und zur Perfektion entwickelt – das Schulterreiben mit den Bossen der Grossindustrie. Die ist in meinem Ländle ja besonders stark vertreten , ich denke da an Konzerne wie Bosch und Daimler.

Stichwort: Wie die Industrie, so der Kretschmann

Waren skeptisch
Die Top-Manager waren mehr als skeptisch, schliesslich war ich ja mal agitierendes Mitglied des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) bzw. seiner Unterorganisationen, bevor ich mir ein grünes Mäntelchen anzog.

In den vier Jahren meiner Regentschaft habe ich diese Herrschaften jedoch überzeugen können: Ich bin nicht nur harmlos, rufe längst keine Parolen mehr, sondern bin eigentlich einer von Euch. Und im übrigen ein Typ wie das Land

Stuttgart 21 heute
Stuttgart 21, das läuft jetzt wie geschmiert: die Protestbewegung haben wir Grünen genutzt, um an die Macht zu kommen, und sie dann demoralisiert und gespalten. So erfolgreich, dass praktisch nichts mehr an Protestpotential übrig geblieben ist. Das soll uns mal einer nachmachen.

Womit wir aber nicht gerechnet hatten, war Merkels Einladung an alle Flüchtlinge und Migranten der Welt:

Kommet zu uns!

Mittlerweile bin ich der Auffassung, dass die Dame vermutlich ziemlich naiv ist.
Wer heute Einladungen ausgibt, der muss dank des Internets mit einem Massenansturm rechnen. Das ist schon bei Partyeinladungen so.

Gott sei Dank ist die Route über den Balkan jetzt wasserdicht geschlossen, darüber freut sich letztlich auch die Angela.

Wird eine Stange Geld kosten
Natürlich wird uns das noch eine Stange Geld kosten:

– Milliarden Euro an Griechenland und die Türkei zur Migrantenweiterwanderungsverhinderung, wobei der Türke Erdogan und der Grieche Tsipras uns in erpresserischer Weise noch mehr Geld abluchsen werden.

– Milliarden an die afrikanischen Länder, um die Migration dort erst gar nicht entstehen zu lassen.

– Milliarden Euro für die Integration der Migranten bei uns.

– Milliarden Euro für die Aufrüstung von Polizei und Geheimdiensten

– Millionen Euro an Länder wie Marokko und Algerien, um ihre bei uns unerwünschten Mitbürger, die uns eine neue Kriminalitätswelle beschert haben, alsbald abzunehmen.

Ich denke, das können wir nur über Gelddruckmaschinen der EZB bewältigen.. Die müssen in der Druckerei dann eben Sonderschichten einlegen.

In wenigen Tagen
In wenigen Tagen will ich wiedergewählt werden. Dazu habe ich mir bei der CSU einen politischen Trachtenanzug ausgeliehen. Dem Seehofer habe ich ordentlich auf die Schulter geklopft, der mir dann auch, wobei dummerweise aus unseren Hosen Ruß rieselte was nur Böswillen Rückschlüsse auf unsere politische Gesinnung erlaubt.

Die AfD müssen wir inhaltlich mit deren Parolen und mit Regierungserfahrung überholen. Die Wähler müssen instinktiv spüren: Was die AfD will, das wollen selbstverständlich die Regierungsparteien auch. Die Schliessung der Balkanroute ist der beste Beweis dafür.

Ich denke, das könnte klappen. Mit der Wählertäuschung haben wir ja durch Stuttgart 21 einige positive Erfahrungen gemacht.

Herzliche Grüsse aus der Stuttgarter Bahnhofstrasse

Euer
Winfried Kretschmann
Landesvater


Mehr zu Stuttgart 21 und Kretschmann

Deutschland, deine Grünen: Die Ukraine, der Hanf und die Wahl in Thüringen

Kretschmann 21 zur Bahnhofsfrage Stuttgart

Mehr zu den Grünen
Grünen-MdB Tatjana Bussner zum Drogenkonsum im Bundestag und Volker Beck

Simone Peter vom Parteitag: Mit uns Grünen grenzenlose Freiheit, in den Krieg mit der Bundeswehr, ein wenig gesünderes Essen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s