Krieg

Kanonen statt Schutz der Umwelt und Auslandshilfe: Donald Trump ein Friedenspräsident??

Dr. Alexander von Paleske ———_28.2. 2017 _—– Donald Trump wird heute seine erste Rede vor dem Kongress halten, und vor allem seine Zielvorstellungen für das Budget des laufenden Jahres bekanntgeben: Ein Kriegs-Vorbereitungs-Budget?

Zitat Trump:

This budget will be a public safety and national security budget It will include an historic increase in defence spending to rebuild the depleted military of the United States at a time we most need it.

Gegen wen wollen die USA sich denn verteidigen?

– Gegen Isis? – dafür ist die Armee ohnehin überproportioniert,

– gegen Russland? – das sind doch angeblich die neuen Freunde.

– . gegen Mexiko? – da reicht ja wohl erst einmal die Mauer.

Nein: gegen den Iran und Nordkorea wird aufgerüstet, gegen China auch, soweit es um die Inseln im südchinesischen Meer geht, aber auch und schliesslich gegen Russland.

Aufrüstung, auch atomare Aufrüstung
Parallel dazu will Trump atomar hoch aufrüsten, als hätten die USA nicht ohnehin genug Atombomben, um die Welt gleich mehrfach auszulöschen.

Die USA wollen ausserdem mehr Kriegsschiffe bauen,, Zielvorstellung: 300 Kriegsschiffe und 100 neue Kampfflugzeuge, dazu noch die Rekrutierung weiterer 90.000 Soldaten, um damit eine „robuste Präsenz“ auf allen Weltmeeren und sonstwo zu zeigen, wie zwei Offizielle des Weissen Hauses in einer Konferenzschaltung gestern erklärten: Vor allem in der Strasse von Hormuz, dem Eingang zum Persischen Golf – also in unmittelbarer Nähe zum Iran – und im südchinesischen Meer.

Friedensmissionen überflüssig
Massiv gekürzt sollen die Gelder für UN-Friedensmissionen werden. Wer auf Krieg setzt, braucht keine Friedensmissionen.

Unter diesen Umständen kann der neue US-Präsident Trump kaum als Friedenspräsident bezeichnet werden.

Fort mit Umweltschutz und Auslandshilfe
Gekürzt wird im Budgetplan, um diesen gigantischen Militärhaushalt zu finanzieren, auch beim Schutz der Umwelt und bei der Auslandshilfe.

Klimawandel-Leugner als Abwickler
Bei der Umweltbehörde EPA hat Trump schon einmal einen Klimawandel-Leugner namens Scott Pruitt
installiert, der schon immer gefordert hatte, diese Behörde abzuschaffen. Dazu hat er nun die Gelegenheit bekommen.

All das erinnert fatal an die Politik Hitlers „Kanonen statt Butter“.

America First nicht neu
Trumps „America First“ ist auch keineswegs neu. Dieser Slogan hat eine Geschichte in den USA: eine unerquickliche..
So nannte sich eine Vereinigung von Freunden des Nazi-Deutschland und Kriegsgegnern, an der Spitze Charles Lindbergh die vor allem die USA aus dem Krieg in Europa 1939 und 194O heraushalten wollte.
Bis dann Japan 1941 die USA angriff. Die Bewegung verschwand daraufhin auf Nimmerwiedersehen.

Diese Bewegung bekämpfte auch die Pacht- und Leihverträge, mit denen die USA vor Kriegseintritt materiell England im Kampf gegen Hitler zur Seite standen, und die Englands Überleben sicherten, das damals allein im Kampf gegen die Hitler-Armeen in Europa stand. Bis im Juni 1941 dann Hitler Russland angriff, und Japan später die USA .

Ein Gedanke zu “Kanonen statt Schutz der Umwelt und Auslandshilfe: Donald Trump ein Friedenspräsident??

  1. Ich finde das schon ganz schön heftig, was Trump da teilweise in Umlauf bringt… ich hoffe, man kann auch morgen noch gefahrlos in die USA einreisen, egal welcher Religion oder Kultur man angehört. Amerika bedeutet doch schließlich Freiheit.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s