SATIRE

Wolfgang Schäuble an das deutsche Volk: Ich rette die Banken (und Euch)

Dr. Alexander von Paleske — 19.10.2011 —Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Wolfgang Schäuble
-Bundesfinanzminister-
Karl Schiller Gedächtnisplatz 1
Berlin

Wunderschönen guten Morgen Deutschland,

ich wende mich heute an Euch, um gute Nachrichten zu verbreiten, und um Einiges vor dem nun bevorstehenden G-20 Gipfel am kommenden Wochenende klarzustellen, bzw. zu erläutern.


Wolfgang Schäuble ….Deutschland, .habe gute Nachrichten und Taschenspielertricks. Screenshot: Dr. v. Paleske

Leider hat die britische Zeitung Guardian einige meiner Geheimpläne zur (angeblichen) Lösung der europäischen Finanz- und Wirtschaftskrise bereits ausgeplaudert.

Einigkeit statt Recht
Tatsächlich stehen wir vor einer Einigung, die auf eine drastische „Hebelung“ des Rettungsschirms EFSF, auf insgesamt zwei Billionen Euro hinausläuft.

Damit retten wir Europa, äh, ich meine die europäischen und ein paar US-Banken.

Ich habe mir eine Lösung einfallen lassen, die man salopp als Kreditversicherung bezeichnen kann, obwohl es eigentlich gar keine echte Versicherung ist, denn anders als bei einer normalen Versicherung wissen wir ja, dass – und wann – das Schadensereignis eintritt. Nur Böswillige würden behaupten, es wäre so als würde man ein Haus gegen Hochwasser versichern, wenn die Flutwelle bereits im Anmarsch ist.

Natürlich handelt es sich um das grösste Vabanquespiel, das je eine Regierung unternommen hat, denn bei dieser Versicherungslösung über 2 Billionen Euro versichern wir einfach die (Schrott-)Anleihen von (Wackel-) Staaten wie Italien, Spanien oder Griechenland gegen einen Kreditausfall.

Im Falle einer Zahlungsunfähigkeit würde der EFSF dann dem Anleger einen Teil (20%) ersetzen.
Da die Dinger ja alle nicht auf einmal fällig werden, wird nur scheibchenweise Geld ausgezahlt werden müssen – bis zu einer Höhe von 20%. Genial!

Und wenn uns das Geld ausgehen sollte, drucken wir eben welches.

Fünffache Wirkung mit Taschenspielertrick
Bei einem Versicherungsanteil von 20 Prozent wird jeder versicherte Euro jedoch die fünffache Wirkung erzielen. Stichwort: Mit 20% auf 100%, fast ein perpetuum mobile (könnte daher von Goethes Zauberlehrling stammen).

Da wir aber eine derart massive Aufstockung gerade auch der deutschen Beteiligung, welche letztlich die europäischen Steuerzahler, vor allem aber die Deutschen zu bezahlen haben, weder durch meine Fraktion mit diesen lauten Gauweiler-Quertreibern, noch durch den Bundestag bekommen, habe ich mir diese Kreditversicherung-Taschenspielertricks einfallen lassen, um den EFSF – ohne Zustimmung des Parlaments – um ein Vielfaches erhöhen zu können.

Das Getobe der Hinterbänkler aller im Bundestag vertretenen Parteien, und das Geschrei der Künastens und der Trittine, werden wir einfach an uns vorbeiziehen lassen.

Was solche Untergangspropheten überhaupt nicht sehen: dass wir mit diesem Taschenspielertrick drei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

– Den Rettungsschirm (illegal) erhöhen nach dem Motto: nicht kleckern sondern mutig klotzen

– die Anleihen von Pleite-Staaten verhübschen (attraktiv machen)

– Verhindern, dass die vorhandenen Swaps auf die Anleihen, also die Anleiheversicherungen der Banken auf diese Schrottpapiere, fällig gestellt werden können. Wir verhindern somit das Eintreten des Swap-Versicherungsfalls.

Sehr erfreulich.

Anderenfalls würden durch das Feststellen des Versicherungsfalles eine Reihe von Finanzinstitutionen, gerade auch US- Banken, die selbst gar keine Schrottanleihen, stattdessen Credit Default Swaps (CDS) auf diesen Dreck in ihren Tresoren haben, mit in die Tiefe gerissen.

Anruf Obama
US Präsident Obama hat mich in einem, von seiner Seite aus sehr unfreundlich gehaltenen, Telefonat noch einmal ausdrücklich davor gewarnt, diesen Lehman-Bank-gleichen- Swaps-Fall eintreten zu lassen.

Ich habe ihm darauf beim Barte des Propheten versprochen, dass dies nicht geschehen werde.

Hinzu kommt noch, dass, dank der völligen Intransparenz des Swap-Marktes, an der wir auch nach der Finanzkrise 2008 nichts geändert haben (weltweites Gesamtvolumen mehr als 50.000 Milliarden US Dollar), das genaue Ausmass der dann fälligen Zahlungen gar nicht im Voraus festgestellt werden kann. Es könnte deshalb so überraschend wie bei einer Weihnachtsbescherung sein – allerdings im negativen Sinne.

Allein im Falle Griechenlands haben die Swaps einen geschätzten Versicherungswert von 75 Milliarden Euro, wie das Handelsblatt gestern schrieb, aber das sind Schätzungen, es könnte noch mehr sein.

Deutsche, seid versichert, ich sorge und kümmere mich um Euch wie ein Vater, genau so wie ich mich seinerzeit um die Finanzen der CDU gekümmert habe, als ich von dem (kriminellen) Waffen-Lobbyisten Schreiber im Bundeshaus DM 100.000 entgegennahm, an deren Verbleib ich mich allerdings später nicht mehr so genau erinnern konnte.

Ich sage jetzt erst einmal: Gute Nacht Deutschland

Euer treusorgender Bundesfinanzminister

Wolfgang Schäuble

Keine Satire
Weltweite Proteste: „Genug ist genug“ – wirklich genug?
linkSarkozy und Merkel: Die Lage war noch nie so ernst
linkCredit Default Swaps oder: Die nächste Weltfinanzkrise rückt näher

Mehr Satire zum Thema
Angela Merkel: Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche (Bankenfreunde)
Angela Merkel an Nicolas Sarkozy: Danke für die erfolgreiche Griechenland-Krise-Videokonferenz
Angela Merkel weist Helmut Kohl zurecht
Angela Merkel: Deutschland, ich melde mich aus dem Urlaub
Angela Merkel: Hackertruppe gegen Ratingagenturen muss sofort aufgestellt werden
Deutschbanker Ackermann schreibt an Angela Merkel Thema: Griechenlandkrise

Zum Waffenlobbyist Schreiber
Urteil gegen Karlheinz Schreiber: sind 8 Jahre genug? Sind alle Schuldigen verurteilt?
Ein Waffenhändler, ein ehemaliger kanadischer Regierungschef und jede Menge Lügen

Zum Elf-Aquitaine- (Total Elf Fina-) Skandal
Elf – oder Sprit für Bestechungen im Grossformat
Zahltag für französischen Rüstungkonzern oder: wie schmiert man eine Republik/Provinz

Zu Schreibers „Mitarbeitern“
Ein Berg von Korruption und ein Maulwurfshügel von Strafverfahren- Oder: Keine Aufklärung des Leuna-Skandals zu erwarten

Ein Gedanke zu “Wolfgang Schäuble an das deutsche Volk: Ich rette die Banken (und Euch)

  1. deutschland + banken retten einem ondit zufolge bereitet man in berlin ein, nein, das grösste sparprogramm vor, man wird wieder mit allem zurück nach bonn ziehen.
    so wird man die aufgabe stemmen die EU und die amerikanischen banken zu retten.

    gute nacht, deutschland, magst ruhig ruhen, die politiker schlafen nicht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s