SATIRE

Herbert Rechtslastig schreibt an Thilo Sarrazin: Wunderbar diesen Wowereit abgewatscht

Dr. Alexander von Paleske — 25.10. 2011 —- Folgende Mail landete heute im meiner Mailbox:

Herbert Rechtslastig
Oswald Spengler Gedächtnisallee 33
Brandenburg

An
Herrn
Ex Bundesbanker,
Gendatenbanker, Entdecker des Intelligenz-Sarrazin- Gens,
Unterschicht Heizungskosten-Spar-Consultant,
Hartz IV- Nahrungsmittelspezialist,
Politisch-kaltduschender Pofi-Aufmischer,
Selbsternannter Integrationsfachmann,
Sprecher der Obsthändler- und Kopftuch-Crisis- Group

Dr. Thilo Sarrazin
Deutschlanderneuerungsirrpfad 1
BERLIN

Hochverehrter Herr Dr. Sarrazin

Zur Erinnerung: Ich bin aktives NPD-Mitglied und im öffentlichen Dienst beschäftigt.
Ich wollte Ihnen meine aufrichtige Anerkennung ausdrücken, wie Sie diesen Berliner Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit mit seinem Integrations-Bla-Bla-Buch „Mut zur Integrationabgewatscht haben.. Ein Buch, das nichts als eine Schönwetter-Mutmach-Fibel ist, noch dazu eines anspruchslosen Geistes, also aus dem Bereich der geistigen Kleingärtnerei stammend, somit, wie Sie zu Recht feststellen, „blühender Unsinn


Thilo, Deutscher, Herold der Deutschlandabschaffungs-Verhinderungsfront

Ich will deshalb auch keine Worte mehr dafür verschwenden.
Nach wie vor bestätigt Ihr Buch „Deutschland schafft sich ab“ die Forderung der bundesdeutschen patriotischen Rechten:

„Deutschland den Deutschen“ und

„Ausländer raus“
.
Dafür einen herzlichen Deutschen Dank.

Fragen aus dem Gendatenbereich
Ich möchte auf Ihre interessanten Gen-Übertragungs-Forschungen zurückkommen, wenn Sie mir das erlauben:.

Bei meinen Spaziergängen durch das Internet stiess ich auf dieses Bild und dachte sofort: Donnerwetter, der sieht aber dem Sarrazin verblüffend ähnlich.


Adolf Tegtmeier – Verwandter von Sarrazin?

Es handelt sich um einen Adolf Tegtmeier , ein Mann aus dem Ruhrpott, der mit seiner deutschen Einfältigkeit die deutsche Volksgemeinschaft zum Lachen gebracht hat.
„Sein Hirn ist meist schon weiter als die Zunge, stets verheddert er sich dabei, die komplizierten Gedankengänge in Worte zu kleiden. Meist enden die Gedankenknoten unvollendet in einem hilflos gestammelten „Näh, aber ma äährlich.“

Ich habe mir überlegt, ob Adolf Tegtmeier nicht der uneheliche Sohn einer Ihrer Onkels sein könnte.
Nicht nur die Gesichtsszüge, insbesondere die Mundpartie, die Augenstellung, auch die Gestik zeigen eine verblüffende Ähnlichkeit. Selbst Tegtmeiers Gedankengänge glaube ich bei Ihnen, hochverehrter Dr. Sarrazin, wiedergefunden zu haben.

Für eine gelegentliche Rückantwort, wenn möglich mit Stammbaum, wäre ich sehr dankbar.

Mit Deutschen Grüssen

Herbert Rechtslastig

Mehr Satire zu Sarrazin
Elfriede Schalom an Thilo Sarrazin: Du wunderbarer Spaltpilz
Hurra, ich habe gewonnen und bleibe (in der SPD)
Thilo Sarrazin: Warmwasserduschen und die Bundesbank-Schrottmillionen
Das geistige Entsorgerquartett – Eine neue Show für das ZDF

Sarrazin: Deutschland, mein zweites Buch ist in Arbeit
Thilo Sarrazin: Gute Nacht Deutschland, ich bin wieder da und noch mehr
Sarrazin – Sag zum Abschied leise: EINEN RIESEN MEHR
Herbert Rechtslastig schreibt an BILD-Chefredakteur Kai Diekmann
Buchsensation des Jahres: Sarrazins Weisheiten oder: Deutschland durch die Brille eines politischen Kaltduschers
Herbert Rechtslastig schreibt an Thilo Sarrazin
Herbert Rechtslastig schreibt an SPD-Andrea Nahles
Thilo Sarrazin muss Bundesbankpräsident werden
Bundesbanker Thilo Sarrazin schreibt an Deutschkbanker Josef Ackermann
Post für Thilo Sarrazin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s