Medizin

Olympia London 2012 – Kurzer Kommentar zur langen Eröffnungsfeier

Dr. Alexander von Paleske 28.7. 2012 —
Es sollte eine Eröffnungsveranstaltung der Superlative werden: London 2012. In Anwesenheit der britischen Königsfamile wurde gestern ein Spektakel aufgeführt, ein historischer Rückblick – verschönt versteht sich..

1948 fanden die ersten olympischen Spiele nach dem Krieg statt – ebenfalls in London.

Zuletzt fanden sie davor 1936 in Berlin statt, eine Show für die Nazis, die der Weltöffentlichkeit das „neue völkische rassenreine Deutschland“ vorführen wollten.

In die Vorstellungswelt der Nazis von der Herrenrasse passten natürlich nicht die schwarzen Athleten, und so war es der Superstar Jesse Owens, der mit mehreren Goldmedaillen den Nazis in die Suppe spuckte, so wie es später Joe Louis im zweiten Boxkampf gegen Max Schmeling machte.


Jesse Owens …spuckte den Nazis in die Herrenrasse-Suppe

Im Jahre 1948 wurde in Grossbritannien auch der nationale Gesundheitsdienst (NHS) ,eingeführt. Ein Meilenstein zur allgemeinen umfassenden Gesundheitsversorgung.

Gesundheitsminister Aneurin Bevan eröffnete offiziell den NHS.
Bevan, Sohn einen Minenarbeiters, hatte in seiner Familie selbst erlebt, was es bedeutet, keine ausreichende Gesundheitsversorgung zu haben, und hatte sich deshalb unermüdlich für eine Verbesserung eingesetzt.


Offizieller Beginn des NHS 1948 mit Gesundheitsminister Aneurin Bevan

Trotz aller Unzulänglichkeiten, insbesondere die oftmals langen Wartezeiten: die Vorzüge des Gesundheitsdienstes NHS wollen die Briten auf gar keinen Fall missen.

Axt angelegt
Die konservativ liberale Regierung Cameron / Clegg hat aber mittlerweile die Axt an den NHS gelegt, wir haben ausführlich darüber berichtet.

Den NHS nun, wie gestern auf der Eröffnungfeier geschehen, zu feiern, mit Dutzenden von Kindern in Krankenbetten, tanzenden Schwestern und Pflegern, das Ganze unter dem Banner des GOSH, des Great Ormond Street Hospitals for Sick Childen, das war angesichts des Angriffs der britischen Regierung auf den NHS schon reichlich makaber.

Offenbar sollte der Weltöffentlichkeit eine Zukunft vorgegaukelt werden, die bereits der Vergangenheit angehört.

Geradezu pervers.

Die Regierung betreibt die Abschaffung des nationalen Gesundheitsdienstes (NHS)
Gesundheitsreform in Großbritannien – oder: Weil Du reich bist sollst Du länger leben
Grossbritannien: Die Zukunft(slosigkeit) im Gesundheitswesen hat schon begonnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s