SATIRE

Rundschreiben des Verbandes zur Förderung der Massentierhaltung Deutschlands (VEFMAD) zu Granate-Renate Künasts veganem Rohrkrepierer

Dr. Alexander von Paleske —– 7.8. 2013 ——- Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Verband zur Förderung der Massentierhaltung Deutschlands(VEFMAD)

Am Gesundbrunnen 1

Berlin

Rundschreiben an alle Massentierhalter Deutschlands

Betrifft: Grünen- MdB Renate Künast und ihr Kantinen-Zwangsspeiseplan

Sehr geehrte Mitglieder

Ich darf hiermit meiner Freude Ausdruck geben, dass wir einen unfreiwilligen Verbündeten in unsrem beharrlichen Kampf um Erhalt und Förderung der Massentierhaltung „gewinnen“ konnten: Die Obergrüne Granate-Renate Künast.

Lawine losgetreten
Diese hatte sich erdreistet, der Deutschen Volks-Verzehrgemeinschaft Vorschriften über vegane Tage in Kantinen machen zu wollen. Damit hatte sie aber nur eine Lawine der Entrüstung und des Protestes losgetreten, die hervorragend davon ablenkte, welche wirklichen Probleme durch die Massentierhaltung entstehen.


Renate Künast …..Protestlawine losgetreten

Insbesondere die Probleme der Bakterienresistenz gegen Antibiotika, die unsere Mitglieder ja in grossem Umfang, insbesondere in der Geflügelmast, verfüttern, weil es diese Viecher sonst gar nicht bis zum Schlachttag schaffen.

Wir von der VEFMAD hatten uns seit Monaten überlegt, wie wir diesen ständigen Katastrophennachrichten über die Massentierhaltung propagandistisch begegnen können.

Abstreiten und Verharmlosen
Unsere Zielrichtung war und ist es: die offensichtlichen Gefahren der Massentierhaltung aus dem öffentlichen Bewusstsein zu vertreiben: durch Abstreiten und Verharmlosen.

Eine recht zündende Kampagne wollte uns dazu aber nicht einfallen, abgesehen davon, dass wir im anstehenden Bundestagswahlkampf Freihähnchen in den Füssgängerzonen verteilen wollten unter den Slogans:

-Fleisch essen ist sehr gesund

-Massentierhaltung dient den Menschen

-Massentierhaltung tut gut

Steilvorlage geliefert
Nun haben diese grünen Spielverderber mit ihrem Vorstoss uns eine hervorragende Steilvorlage geliefert, indem sie einen fleischlosen Tag in den Kantinen fordern, um den Fleischkonsum der Deutschen, der erfreulicherweise bei durchschnittlich 60kg pro Mensch und Jahr liegt, um 2% zu drosseln..

Ein Granaten-Rohrkrepierer der zu einem sehr erfreulichen Aufschrei der Empörung führte, weil die deutsche Volks-Verzehrgemeinschaft keinen Appetit darauf hat, sich Vorschriften von diesen grünen Salatfutterern und geifernden Besserwissern über die Essensauswahl machen zu lassen.

Sehr erfreulich.
.
Bogen überspannt
Natürlich hat der FDP-Mann Lars Lindemann mit seinem Nazi-Poster den Bogen überspannt.


Lindemanns Bildmontage ..den Bogen überspannt

So weit gehen wir hier als VEFMAD natürlich nicht. Aber die Empörung über diese grünen Vorschriften-Heinis hat das Thema der Gefährlichkeit der Massentierhaltung völlig in den Hintergrund treten lassen. Besser hätten wir das gar nicht machen können.

Ohnehin haben die Grünen aus Angst, ein paar freudig fleischverzehrende Wähler zu verlieren, sich nicht getraut, das Thema „Massentierhaltung“ in der vollen Schärfe auf die Tagesordnung zu setzen, und ein Verbot zu fordern.

Die haben sich stattdessen auf eine Art Salamitaktik verlegt, und schwafeln nebulös vom „Zurückdrängen der Massentierhaltung“.

Das eröffnet uns wiederum Möglichkeiten, denen in die Schaumparade zu fahren, und klar zu sagen, dass erst die Massentierhaltung es auch Hartz IV Empfängern ermöglicht, sich wirklich satt zu essen, und nicht zu hungern. Insofern unsere Mitglieder auch noch eine soziale Funktion erfüllen.

So viel für heute.

Seien Sie alle recht herzlich gegrüsst!

Gez. Dr. Krankgockel
Vorsitzender der VEFMAD

Keine Satire
linkErgebnisse neuer Studie machen die Abschaffung der Massentierhaltung noch dringlicher
linkDer ARZNEIMITTELBRIEF zur Krise der Antibiotikaresistenz
linkGrossbritannien: Gefahr der Antibiotikaresistenz vergleichbar mit Terrorismusgefahr und Gefahr der Klimaveränderung
Deutsche Spitzenforscher: Späte Warnung vor Antibiotikaresistenz und unzureichende Vorschläge
Die Zukunft heisst Resistenz? – Antiinfektiva verlieren ihre Wirksamkeit
Neue schlechte Nachrichten zur bakteriellen Resistenz gegen Antibiotika

Will Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner uns für dumm verkaufen? – Ein Kommentar zur geplanten Reform des Tierarzneirechts
Verband zur Förderung der Massentierhaltung Deutschlands (VEFMAD) dankt der Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner

Mehr zu den Grünen
Grüne Claudia Aufrege-Roth: was für ein Parteitag, was für grüne Aussichten, was für ein herrliches Täuschungsmanöver
Katrin Göring Eckardt (KGE): Unsere grüne Agenda 2013 – mindestens 20,13 % mit sozialer Benebelung
Katrin Göring-Eckardt: Läuft super für uns Grüne
Katrin Göring-Eckardt (KGE): Ich mache grüne Zukunft
Kretschmann 21 zur Bahnhofsfrage Stuttgart

Granate-Renate Kuenast zu drängenden Fragen der Zeit
Jürgen Flaschenpfand-Trittin: Natürlich muss Deutschland in den Mali-Krieg ziehen
Claudia Roth an die grüne Basis: „Das werdet ihr noch bereuen“
Obergrüne Claudia Aufrege-Roth: „Halt die Klappe Boris Palmer“

link Jürgen Flaschenpfand-Trittin berichtet von der Bilderberg-Konferenz in Virginia / USA
Grünen-Fraktionsvorsitzender Jürgen Flaschenpfand-Trittin schreibt an Bundespräsident Joachim Gauck

3 Gedanken zu “Rundschreiben des Verbandes zur Förderung der Massentierhaltung Deutschlands (VEFMAD) zu Granate-Renate Künasts veganem Rohrkrepierer

    1. Keine Linkfunktion, sondern Kommentarfunktion Hier sollen Kommentare abgegeben werden, in denen dann auch verlinkt werden kann. Bei Ihrem Beitrag handelt es sich lediglich um eine Linksammlung, aber nicht um einen Kommentar.

      Links können einen Kommentar vertiefen, aber nicht ersetzen,

      MfG

      Dr. v. Paleske

      Liken

    2. bewusstseinssprung hallo Dr. v. Paleske,
      oft sagen ein paar bilder mehr, als viele worte – hier ist ja eindeutig zu erkennen, was die bilder „erzählen“. man nennt diese sprache auch „die sprache des lebens“.

      es ist nun mal so, dass der bewusstseinsgrad der menschen und aller lebewesen auf der erde „angehoben“ wurde. das bewusstsein wird solange steigen, bis jeder sich damit befasst hat und jeder versteht, um was es hierbei geht.

      wer nicht glaubt, dass es so ist, kann sich ja auf den seiten dort umschauen und wer sich damit beschäftigt hat, wird feststellen, dass es so ist, wie beschrieben und „gezeigt“.

      das „ganze“ ist auch viel einfacher zu verstehen, wenn man ein paar aussagekräftige bilder sich betrachten kann – dort ist auch recht viel „geschreibe“ zu finden und das gezeigte und geschriebene zusammen ergeben ein „offensichtliches bild“.

      natürlich ist mir klar, dass dies was dabei deutlich gemacht wird, sich für menschen „unglaublich“ anhört – die menschen sollen und müssen sich aber damit befassen, um zu überleben – es wird dort „die realität“ beschrieben.

      die menschheit steht tatsächlich vor diesem „umschwung“ und wird sich entscheiden müssen, ob sie vernünftig werden wollen, oder ob sich die menschen selbst vernichten „wollen“ – wenn die menschen sich allgemein weiterhin so verhalten wie bisher, wird es bald keine menschen mehr auf der erde geben.

      die förderation versucht den menschen bewusst zu machen, wer sie sind, warum sie sind und was „der sinn des lebens“ ist.

      die menschen müssen sich ändern, um zu überleben….

      deshalb: kehrt um, bevor es „zu spät“ ist ^_^

      freundliche grüsse,
      kaufi

      ps: im gegensatz zu vielen kommentatoren, die anonym schreiben und deren inhalt oft nicht nachprüfbar ist, kann man hier eindeutig erkennen wer dies schreibt und verdeutlicht, um was es dabei geht – und man wird sozusagen von den aufnahmen selbst „überzeugt“, da es so offensichtlich ist.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s