SATIRE

Hamburger Bordellbesitzer zur Adam & Eva-RTL- Sendung

Dr. Alexander von Paleske —– 25.8. 2015 —– Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox

Otto Anschaffer
Grosse Freiheit 6
Hamburg

An

Programmdirektor RTL
– Serie Adam und Eva-
Strasse des Unterschichten-Fernsehens 1
Köln

Sehr geehrte Damen und Herren,

darf ich mich zunächst vorstellen:Ich heisse Otto Anschaffer Ich bin Besitzer mehrerer Etablissements im Hamburger Rotlichtviertel.

Herzlichen Dank
Meinen ganz, ganz herzlichen Dank für Ihre Kuppelshow-Serie Adam sucht Eva – gestrandet im Paradies. die dafür sorgt, dass Pornografie einen festen Platz im deutschen Fernsehen hat.

Etwas Etikettenschwindel
Natürlich muss noch ein wenig Etikettenschwindel getrieben werden. Die Sendung firmiert unter der Flagge „Adam und Eva Dating Show“, also klarer Bibel-Bezug. Aber in Wirklichkeit ist das natürlich wunderbare Pornografie.

Zum Glück wurden solche Sendungen, wie die mit der Paula LambertIm Bett mit Paula“ eingestellt. Dort ging es ja nur um Verbalerotik, während es in den Porno-Shows nicht mehr nur um Gefasele, sondern richtig zur Sache geht, genauso wie in meinen Etablissements auch. Sehr erfreulich.


Weg mit Paula……….


………….her mit der neuen Porno-Show

Guter Kommentar der Rheinischen Post
Wie die Rheinische Post im Zusammenhang mit der Telefonsex-Premiere im Big Brother Schwachsinnscontainer, so könnte man jetzt die Frage stellen,

ob Deutschland solche Dinge wirklich sehen muss“.

Und die Rheinische Post beantwortet diese Frage sofort sehr tiefschürfend:

„Aber eigentlich ist diese Frage überflüssig. Denn Deutschland tut es einfach“
.
Konsequente Weiterentwicklung
Dabei ist die Adam und Eva-Porno-Serie ja nur die konsequente Fortsetzung der anderen Shows wie Bauer sucht Frau, nur eben mehr bibelmässig „wie Gott sie schuf“ , was bei den Zuschauern dann keine Fragen mehr offen lässt. Also ein alles beantwortender Rundum-Entertainment-Service sozusagen, und dazu noch auf einer herrlichen Südseeinsel…

Und natürlich auch eine konsequente Weiterentwicklung des Dschungelcamps. Während es dort noch viele Ekeleinlagen gibt, ist bei Adam und Eva dieser Faktor eliminiert, was sicher vielen Zuschauern gefallen dürfte.

Nackt und Sex mit Tieren
Ich schlage daher vor, In Zukunft auch die Teilnehmer des Dschungel-Camps nackt auftreten zu lassen, soweit es die Aussentemperaturen erlauben. Vielleicht verbunden noch mit einer Lesereise der Charlotte Roche dorthin, wo sie die Teilnehmer mit Auszügen aus ihrem Büchlein „Stossgebiete“ erfreuen könnte.

Auch sollte ernsthaft erwogen werden, von den Teilnehmern Sex mit Tieren zu fordern. Eine solche Einlage würde sicher noch mehr Zuschauer anlocken.

Bogen zum Bordellbetrieb
Von der Adam und Eva Show ist es ja nicht weit bis zum Bordellbetrieb, also meinem Geschäft. Auch hier präsentieren sich meine Damen nackt, auch hier müssen sich die Herren entkleiden, bevor sie sich an die Bar zur Auswahl begeben dürfen – und meine Damen verfügen über eine weit, weit grössere Erfahrung in diesem Metier, als diese Amateure auf der Südseeinsel. Insofern sind meine Betriebe eine professionelle Weiterentwicklung der Fernseh-Porno-Sendungen, weil hier der Zuschauer selbst zum Akteur wird.

Ich rechne also mit einer deutlichen Steigerung meiner Kundenzahlen.

Gewinner, Verlierer und die Integration der Migranten
Natürlich werden diese neuen Sendungen zu Umsatzeinbussen beim Absatz pornografischen Materials führen, weil dies ja bereits im Fernsehen zu haben ist. Aber wie überall im Leben gibt es bei Einführung einer Neuheit Gewinner und Verlierer.

Ein ganz wichtiger Aspekt dieser Sendungen sollte nicht unerwähnt bleiben: Die Hilfe zur Integration von Migranten, die gerade in grosser Zahl zu uns kommen. Die sollten rasch mit unserem Kulturkreis vertraut gemacht werden, also wie bei uns „der Hase läuft“.

Insofern wäre es gar nicht abwegig, Mittel aus dem Integrationsfond für die Produktion dieser Sendungen zu beantragen.

Nochmals herzlichen Dank für Ihre hervorragenden Unterhaltungssendungen!

Ihr

Otto Anschaffer

Mehr zu den kulturellen Anspruchslosangeboten aus Deutschen Landen
Big Brother- Erfinder John de Mol an das Deutsche Volk: „So läuft mein Billig-Serien-Hase“

Hamburger Bordellbesitzer schreibt an ZDF-Programmdirektor zur Bett-Kultursendung mit Paula Lambert

Mehr von Otto Anschaffer
Hamburger Bordellbesitzer schreibt an BILD-Diekmann zur Hurenserie

;Mehr zur Top-Literatin Charlotte Roche
Charlotte Roche: Ohne Geld habe ich Angst, Geld ist richtig sexy

Hamburger Bordellbesitzer gratuliert Charlotte Roche zur Verfilmung des Buchs „Stossgebiete“
Stefan Raab schreibt an Charlotte Roche: Sauber gemacht
Grimme-Preise für Dschungel-Quark und Schamlos-Charlotte
Charlotte Roche schreibt an NRW-MdL Piratin Birgit Rydlewski: Wunderbar, Du mutige Entschämerin
Hamburger Bordellbesitzer schreibt an Constantin Film: „Stelle mein Bordell als Drehort für Verfilmung von Schossgebete zur Verfügung“

Mehr zu anderen Entertainern
Top-Nachricht der Woche: Stefan Raab stärkt Abteilung Unterschichtenfernsehen / Klamaukfernsehen / TV Witzchen

Kai Diekmann: Deutschland vor der Schicksalswahl
Stefan Raab, Schadenfreude und die fehlende Zivilcourage

Ein Gedanke zu “Hamburger Bordellbesitzer zur Adam & Eva-RTL- Sendung

  1. Adam sucht Eva Ich plädiere für eine tägliche Ausstrahlung von „Sodom & Gomorra im Paradies – Big Brother (Satan) is watching you!“ Höllisch gute Einschaltquoten werden garantiert erreicht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s