vermischtes

Grüsse zum Fest und Jahreswechsel

Dr. Alexander von Paleske —- 26.12. 2015 —–
Grüsse zum Fest und Jahreswechsel allen Besuchern unserer Website.

Ausserdem Dank an die Nachrichtensammler und Verbreiter, allen voran Net News Express und Net News Global.

Nebenbei gibt es auch noch ein kleines Jubiläum zu feiern: Dieser Blog Nachrichten Heute feiert 10-jähriges Bestehen. Die Zahl der Besucher des Blogs ermutigt uns, weitermachen.

Die Themen werden uns auch im nächsten Jahr sicherlich nicht ausgehen. Dafür sorgen schon Armut, Ausbeutung und Umweltzerstörung – und natürlich Heucheleien, Lügen und Dummheiten der Politiker.

Nun auch noch die Flüchtlingskatastrophe

Hinzugekommen ist in diesem Jahr auch noch die Flüchtlingskatastrophe, welche den schon abgeschriebenen Parteien der Ausländerfeindlichkeit enormen Zulauf beschert hat, verschlimmert noch dadurch, dass die Politiker in der Flüchtlingspolitik mit gespaltener Zunge reden. Nicht zu vergessen: das Flüchtlingsproblem in Syrien wurde vom Westen erst geschaffen, als in einen innerstaatlichen, lösbaren Konflikt mit Waffenlieferungen, finanziellen Zuwendungen an die, und diplomatischer Anerkennung der Rebellen ordentlich Öl ins Feuer gegossen, vom arabischen Frühling gefaselt wurde, während gleichzeitig die Islamisten, wie schon in Libyen, die eigentlichen Profiteure waren.

Ein jahrelanger Bürgerkrieg entwickelte sich, in den jetzt auch noch die Bundeswehr geschickt wurde.

Dass die USA,, einer der Hauptkriegstreiber, und damit Hauptverantwortlicher der Verhinderung einer Konfliktlösung zu Beginn, sich weigern, in nennenswerter Zahl Flüchtlinge aufzunehmen, rundet das heuchlerische Bild ab.

Dr.- Alexander von Paleske
Bulawayo /Simbabwe

Ein Gedanke zu “Grüsse zum Fest und Jahreswechsel

  1. Weihnachts Schock Ich hab mich von dem Schock noch gar nicht erholt, also Weihnachten.

    Eine Nichte hat sich ein Einkaufszentrum von Playmobil gewünscht, und von uns Onkel und Tanten natürlich auch bekommen, obwohl ich mich sehr dagegen gesträubt habe.
    Das ist ein riesiges rosa Ding in dem kleine Plastikfrauen Handtaschen, Schuhe und Kleidung kaufen können und nachher beim Friseur eine andere FRISUR auf den Kopf gesteckt bekommen.
    Shoppen als SPIEL , wobei SPIELEN ist mit dem Ding nur schwer möglich, schon wegen der Dimensionen (es steht jetzt in irgendeiner Ecke, weil nach Einmalgebrauch ist der Reiz dahin).
    In der Familie gibts meist nur Riesenplastikdinger, auch von Neu-Lego, also so Bausätze mit denen man nur genau ein Ding bauen kann, Raumschiff etwa für meine Neffen. SPIELEN kann man nicht damit, weil die Teile auseinanderbrechen.
    Im Haus meines Schwagers lagern Tonnen ausgedienten geschlechtsspezifischen Plastikspielzeugs.

    Was spielen wir? Wir spielen Verstecken, oder gehen auf Expedition in eine Säberzahntigerhöhle, ganz ohne Materialaufwand.

    Haben wollen, wofür ist Nebensache.
    Eltern, die dem bedingungslos nachgeben. Es ist traurig.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s