deutschland

Grüsse zum Fest und Jahreswechsel

Dr. Alexander von Paleske —- 24.12. 2016 —- Wieder ist ein Jahr vergangen, das Jahr 2016, und was ein Jahr es war.
Zunächst Gelegenheit, allen Lesern und Freunden dieses Blogs Grüsse zum Fest und Jahreswechsel zu übermitteln.

Dank an Net News Express und Net News Global, die wieder dafür gesorgt haben, dass hier veröffentlichte Artikel die erwünschte Aufmerksamkeit und Verbreitung erzielten, insbesondere auch, nachdem Google und Google News diese Website weitgehend rausgeworfen haben.

Dagegen die Gerichte anzurufen – Google besitzt eine Art Monopolstellung und unterliegt insoweit in Deutschland einem Diskriminierungsverbot nach § 826 BGB – ist mit einem hohen Kostenrisiko verbunden, zumal es sich insoweit um juristisches Neuland handelt, und daher der Ausgang mehr als ungewiss ist.

Wenig verheissungsvoll

Das Neue Jahr beginnt wenig verheissungsvoll. Der neue US-Präsident Donald Trump wird eine Zäsur sein. Mit ihm kommt das totgeglaubte Gestern mit Rassismus, Klimawandel-Leugnung, Atomarer Aufrüstung, und vorbehaltloser Unterstützung für Israels aggressive Siedlungs-Politik in der Westbank, und deren Vorbereitungen für einen Luftschlag gegen Irans Atomanlagen, den Obama während seiner gesamten Amtszeit verhindert hatte, wieder zum Vorschein.

Atomares Wettrüsten, das nicht nur enorme Ressourcen aus dem Sozialbereich abziehen wird, sondern die globale Kriegsgefahr drastisch erhöht.

Ende eines Flirts
Der Flirt zwischen Donald Trump und Wladimir Putin wird nach einer gemeinsamen Auslöschung des Hauptquartiers der IS-Terrortruppe in Syrien alsbald zu Ende sein, und stattdessen zu den Frontstellungen des Kalten Krieges zurückkehren.

Zu Befehlsempfängern degradiert
Die Europäer werden in diesem Zusammenhang wenig zu sagen haben. Der einzig ernst genommene Juniorpartner wird, wie in längst vergangenen Zeiten, das britische Königreich sein. Den Rest wird Trump versuchen, zu Befehlsempfängern zu degradieren – per Twitter .

Das wird auch Angela Merkel zu spüren bekommen, deren Politik der Erweiterung von EU und NATO nach Osten und Sanktionen gegen Russland ohnehin schon in Trümmern liegt.

Naiver Glaube
Diejenigen, die glaubten, dass alle Flüchtlinge nur dankbare Gutmenschen seien, sind nun böse erwacht, angesichts des kriminellen Bodensatzes, der in der Flüchtlingsbewegung mitschwamm.

Prozentual zwar ausserordentlich gering, kriminell jedoch oftmals hoch aktiv, legen sie die Naivität der Angela Merkel bloss, und schaffen so den Populisten von der AfD ungeahnten Auftrieb.

Dabei waren diese Probleme schon erkennbar durch die Schwierigkeiten, die Nichtintergierte und Integrationsunwillige in vielen Städten Deutschlands bereits vor dem Beginn der Flüchtlingswelle schufen, dargestellt aus der Sicht der Polizistin Tania Kambouri in ihrem Buch „Deutschland im Blaulicht“

Hinzu kommen noch grobe Fehler bei der Überwachung von potentiellen Religionsfaschisten, und die völlig unzureichende Absicherung von Anschlagszielen, wie dem Weihnachtsmarkt in Berlin.

Das ist schon keine Naivität mehr sondern bereits grobe Fahrlässigkeit der zuständigen Behörden der Gefahrenabwehr.

Ausblick
Hauptaufgabe des kommenden Jahres wird es nun sein, der Umsetzung der gefährlichen Pläne des Donald Trump entgegenzutreten – mit allen demokratischen Mitteln.

Donald Trump wünscht Fröhliche Weihnachten und ein profitables Neues Jahr
Donald Trump, Russland, der Iran und der Atomvertrag
Zukünftiger US-Präsident Donald Trump und seine gezielten Provokationen
Wladimir Putin im Interview: Unsere Rechnung mit Donald Trump ist aufgegangen

Israels Angriffsplan gegen den Iran: 30 Tage Krieg, 500 Tote in Israel, und Kriegsbeginn vor der US Präsidentenwahl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s