Unkategorisiert

US-Präsident Trump: “I do the pardon in midst of the White House Rose Garden”

Dr. Alexander von Paleske —– 23.7. 2017 —— Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Donald Trump
US-Präsident
Weisses Haus
Washington D.C
USA

Good morning America,

Ja, ich werde im Rosen-Garten des Weissen Hauses meinen Verwandten, die tief in die Russland-Affäre verstrickt sind, in aller Öffentlichkeit Absolution erteilen – und mir selbst auch.

Das ist mal etwas Neues, aber ich habe mich beraten lassen: die US-Verfassung in der Donald-Trump-Auslegung erlaubt das. Auch dass der Präsident sich selbst begnadigt. Zwar ein „in sich Geschäft“, aber kein illegales.

Aufplusterung unangebracht
Die Fake-Medien, die sich jetzt aufplustern, sollen mal ganz ruhig sein. Ich erinnere daran, wie Bill Clinton in den letzten Minuten seiner Präsidentschaft schnell noch zwei angeblich Hochkriminelle begnadigt hatte: den vom FBI gesuchten Marc Rich, dessen Ex-Frau reichlichst für die Clinton Foundation gestiftet hatte, und die in der Clinton-Whitewater-Affäre schwerbelastete Susan McDougal.

Ich denke jedoch gar nicht daran, bis zur letzten Minute zu warten, sondern erledige das gleich zu Beginn meiner Präsidentschaft.

Damit mache ich gleichzeitig den Ermittler Robert Mueller arbeitslos, der sich mit Volldampf in angebliche Verbindungen meines Sohnes Donald und meines Schwiegersohnes Jared Kushner zu Russlands Putin während des US-Präsidentschaftswahlkampfs gestürzt hat.
Nach meiner Begnadigung und der meiner Familie werde ich diesen Kerl rauswerfen.

Den nicht
Den Jeff Sessions werde ich allerdings nicht begnadigen. Dieser Scheisskerl hat mich einfach sitzenlassen und sich für befangen erklärt, anstatt im Justizministerium diese Russlandverfahren totzuschlagen. Den lasse ich jetzt ebenfalls in der Tinte sitzen, eine Begnadigung kommt – wenn überhaupt – nur nach dessen Verurteilung wegen Meineids in Frage.


Jeff Sessions (l) ………Scheisskerl, der mich sitzen liess

In den Abfalleimer
Die schriftlichen Vorladungen zu den Senatsausschüssen wird meine Familie in den Abfalleimer werfen. Dort werden lediglich deren Anwälte auftreten, die dann jede zweite Frage mit „Weiss ich nicht“ beantworten bzw. „muss ich erst meinen Mandanten fragen“.

Trotzdem Superwoche
Trotz all dieser Ärgernisse war dies eine Superwoche, insbesondere die Inbetriebnahme des 13-Milliarden Flugzeugträgers Gerald R. Ford, der bald auf das weite Meer fahren, und Amerikas Interessen mit der Androhung von Gewalt wahren wird. I’ts true, Great.


Flugzeugträger Gerald Ford ……….13 Milliarden US Dollar für gewaltsame Interessenwahrung

Spicer fired
In dieser Woche habe ich auch meinen Sprecher Sean Spicer gefeuert. Der hat lange genug für mich gelogen, allerdings in der letzten Zeit immer weniger überzeugend.


Sean Spicer …nicht überzeugend genug gelogen

Stattdessen macht diesen Job jetzt diese Sarah Huckabee-Sanders, die bei ihrem bisherigen Auftritten schon zu erkennen gegeben hat, dass sie keinen Spass versteht, und eiskalt die Journalisten der Fake News und deren penetrante Fragen abserviert. Great .


Sarah Huckabee —-Fake Media kalt abserviert

Im Hintergrund operiert dann dieser Opportunist Anthony Scaramucci, der mir nicht nur tagtäglich die Stiefel leckt, sondern rund 15 mal in seiner Vorstellung vor den Fake-News-Tintenkulis am vergangenen Freitag unterwürfig erklärte, wie sehr er mich liebe. Das war selbst mir ein wenig peinlich. Aber bitter nötig nach seinen mich beleidigenden Tweets im Präsidentschaftswahlkampf, die er mittlerweile gelöscht hat.


Anthony Scaramucci ……..I love the president x 15

So viel im Wochenrückblick.

God bless America

Donald Trump

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s