SATIRE

Jürgen Flaschenpfand–Trittin an Bilderberg-Kollegen Peer Steinbrück: Nicht Knecht des Kapitals, sondern dessen Weihnachtsmann

Dr. Alexander von Paleske — 8.10. 2012 —- Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Jürgen Flaschenpfand-Trittin, MdB
Grünes Mitglied des Bilderberg-Clubs

Reichstagsgebäude
Berlin

An
Peer Bilderberg-Steinbrück, MdB
Bilderberg-Clubmitglied und Ex Bundesfinanzminister

Karl Schiller Gedächtnisallee 66
Berlin

Guten Morgen mein lieber Peer,

ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinem gestrigen Auftreten in der Jauch-Show

Wer wird der nächste Bundeskanzler“.

Die anwesenden Zuschauer haben es Dir durch vielfachen Szenenapplaus immer wieder gezeigt, wie sehr sie Deinen (schein-)progressiven Kurs der Runderneuerung der SPD, mir Dir an der Spitze auf dem Weg zur Regierungsübernahme in Berlin, begrüssen.


Hervorragend geschlagen – mit Plattituden und Witzchen

Rückenwind für Tour
Schöner Rückenwind für Deine jetzt beginnende Tour

Ich will da rein ins Bundeskanzleramt.“

Dass Du kein Programm hast, stört eigentlich nicht weiter. Wir Grüne haben auf viele Fragen der Zeit auch keine schlüssigen Antworten, allerdings deutlich weniger als die Piratenpartei.

Und genau wie Ihr von der SPD wollen auch wir Grüne wieder an die Berliner Fleischtöpfe.

Nicht aus der Reserve
Sehr erfreulich auch, dass Dich der Jauch gar nicht aus der Reserve locken konnte, Du vielmehr mit deinen Plattitüden und Witzchen die Lage völlig im Griff hattest.

Die volksdeutsche Öffentlichkeit ist offenbar diesen erbärmlichen Medien nicht auf den Leim gekrochen, die in unverschämter Weise versuchen, Dir Deine absolut hochverdienten – und deshalb gutbezahlten – Nebeneinnnahmen aufs politische Butterbrot zu schmieren.

Was kann schon daran falsch sein, seine eigene (Schein-)Kompetenz so teuer wie möglich an jedwede meistbietende (Banken-)Kundschaft zu verhökern. Erfolgreiche Selbstvermarktung nenne ich das, um die ich Dich sehr beneide.

Schweinejournalismus
Die Form des angreifenden Journalismus, das Fehlen jeglichen Respekts gegenüber uns politischen Leistungsträgern, habe ich schon vor einiger Zeit als „Schweinejournalismus“ gebrandmarkt: ein klarer Missbrauch der Presse- und Medienfreiheit in Deutschland.

Hinzu kommt, dass Du gegenüber den Banken und dem Kapital
keineswegs Dich knechtisch verhalten hast, sondern gerade mit der Deregulierung (Entfesselung) des Bankensektors, in Deiner Zeit als Bundesfinanzminister, als hochsouveräner Weihnachtsmann aufgetreten bist. Dass der Bankensektor für dieses mutige Vorgehen sich in vielfältiger Weiser dankbar zeigt, ist ja wohl zu erwarten gewesen.

Ich würde daher diese von Dir gestartete Gegenoffensive mit aller Kraft fortsetzen.

Auch das Orakel von Hamburg-Langenhorn, Helmut Schmidt, sollte ermuntert werden, ein paar unterstützende Worte in der nächsten Talkshowsendung fallen zu lassen.

Schon Vorgriff
Eigentlich waren Deine Döneken-Beiträge in der Jauch-Talkshow schon ein Vorgriff auf die Polit-Klamauksendung, die dieser Schadenfreude-Spezialist Stefan Raabschläger im November starten will, und wo ich schon fest zugesagt habe.

Die Deutsche Volksgemeinschaft will einfach Politik gerne als Klamauk sehen, und das können, das werden wir beide bringen. Insofern war gestern nur ein Anfang.

Besonders haben mir jedoch Deine Stellungnahmen in der Presse gefallen:

– „Transparenz gibt es nur in Diktaturen“,

wäre ja noch schöner, wenn wir unsere Schweigepflicht zur Bilderbergkonferenz brechen müssten.

– „Absurde Dämliche Kritik

– “In Wahrheit geht es einigen Kritikern darum, meine persönliche Glaubwürdigkeit zu beschädigen. Das wird aber nicht gelingen“

– „Habe mich lupenrein verhalten

„Das schöne Gefühl , Geld zu haben, ist nicht so intensiv wie das saublöde Gefühl, kein Geld zu haben.“ (siehe hier)

So viel erst einmal für heute.

Glückauf für Rot-Grün!

Dein

Bilderberg-Kollege

Jürgen Flaschenpfand-Trittin

Peer Steinbrück: Ich kann es, ich werde Bundeskanzler
Peer Bilderberg-Steinbrück: Ich antworte Thilo Sarrazin

Bravo Helmut Schmidt: Ein Bilderberger namens Peer muss Deutscher Kanzler werden
linkSPD-Ulla Schmidt schreibt an SPD-Hoffnungsträger Peer Steinbrück

Danke Giovanni di Lorenzo von der ZEIT für die Guttenberg-Raushole

link Jürgen Flaschenpfand-Trittin berichtet von der Bilderberg-Konferenz in Virginia / USA

Keine Satire zur Bilderberg-Konferenz
linkDie Bilderbergkonferenzen, Wikipedia und eine persönliche Erfahrung
linkDie Bilderberg Konferenz 2012 tagt – oder: Alles verkommen
link Alle Jahre wieder die Bilderberg- Konferenz – oder: Verhöhnung von Demokratie und Öffentlichkeit
linkDie Bilderbergkonferenzen, Wikipedia und eine persönliche Erfahrung

Mehr Satire zu Trittin
Jürgen Flaschenpfand-Trittin zur Kandidatur von Joachim Gauck

Mehr Satire zu den Grünen:
Obergrüne Claudia Aufrege-Roth: „Halt die Klappe Boris Palmer“
Granate-Renate Künast an alle Grünen: So bekämpfen wir die Piraten

Satire zur Grünen „Ikone“ und GröDAAZ Joseph Martin (Joschka) Fischer
Joschka und Herr Fischer, Regie: Pepe Danquart – Ein deutsches Film-Märchen
Professor J. Fischer: Jetzt rechne ich mit Gasprom Schröder ab
Professor J. Fischers Vorlesung – oder: politischer Opportunismus führt zum Erfolg
Joschka Fischer schreibt an ZEIT-Editor Dr. Theo Sommer

Zu Stefan Raabschläger
Stefan Raab: Im November geht’s los – mit einer Polit-Klamaukshow
Stefan Raab schreibt an Charlotte Roche: Sauber gemacht
Verteidigungsminister gratuliert Schlag-Raab
Top-Nachricht der Woche: Stefan Raab stärkt Abteilung Unterschichtenfernsehen / Klamaukfernsehen / TV Witzchen

Stefan Raab muss Regierungssprecher werden

Keine Satire zu Raab
Stefan Raab, Schadenfreude und die fehlende Zivilcourage

Keine Satire zur Bilderberg-Konferenz
linkDie Bilderbergkonferenzen, Wikipedia und eine persönliche Erfahrung
linkDie Bilderberg Konferenz 2012 tagt – oder: Alles verkommen
link Alle Jahre wieder die Bilderberg- Konferenz – oder: Verhöhnung von Demokratie und Öffentlichkeit
linkDie Bilderbergkonferenzen, Wikipedia und eine persönliche Erfahrung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s