SATIRE

Angela Merkel nach der EU-Türkei Konferenz – Sauberer Deal: Einreiseverhinderung gegen 3 Milliarden Euro

Dr. Alexander von Paleske —- 29.11. 2015 —- Folgende Mail landete heute in meiner Mailbox:

Angela Merkel
Bundeskanzlerin
Im Regierungsviertel 1
Berlin

Guten Abend liebe Deutsche,

heute Abend habe ich eine Riesenerfolgsmeldung für das Deutsche Volk: Gegen Bares in Höhe von 3 Milliarden Euro wird die Türkei die Grenzen für Flüchtlinge dichtmachen, insbesondere den Verkauf von Schlauchbooten, Aussenbordmotoren und Schwimmwesten unterbinden.

Wir haben uns auf der heutigen Grenzschliessungs- und Flüchtlingsverhinderungs – äh, ich meine Flüchtlingshilfekonferenz, mit unserem Vorschlag

„Bares für dichte Grenzen“

durchgesetzt und .ausserdem versprochen, denen auch noch 800.000 Syrer und Iraker abzunehmen.

Allerdings wollen wir die uns selber aussuchen, entsprechend den Vorgaben der Deutschen Wirtschaft.

Zurückrudern überlegt
Seit Wochen habe ich darüber gegrübelt, wie ich von meiner Einladung an Flüchtlinge, nach Deutschland zu kommen, zurück rudern kann, nachdem die Zustimmungswerte zu meiner Politik in den Keller gerauscht sind, und dieser Seehofer mich jeden Tag mehrmals am Telefon bedrängt, verbal den Rückzug anzutreten.

Ein verbaler Rückzug kommt aber gar nicht in Frage, ich bin schliesslich keine Umfallerin.


Ich heute nach dem Gipfel ……bin keine Umfallerin

Speck zum Schinken
Da ist mir die Idee gekommen, mit Speck nach dem Schinken zu werfen, im Klartext: dem türkischen Präsidenten Erdogan ein paar Milliarden über die Theke zu schieben, der uns im Gegenzug dann die Flüchtlinge vom Hals hält.

Der Erdogan hat über seinen Ministerpräsidenten natürlich sofort zugesagt, denn ihm steht mittlerweile nach den Sanktionen Russlands, als Antwort auf den Abschuss der russischen Militärmaschine, das Wasser bis zum Hals.

Geldbeutel gerade recht
Russland hat nicht nur harte Sanktionen verhängt, sondern will auch die rund 90.000 Türken aus Russland rauswerfen. Da kamen wir ihm mit unserem Geldsack gerade recht.

Ich habe dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu auch versichert, dass unsere Kriegsschiffe und Tornados samt 1200 Soldaten, die wir demnächst ins Krisengebiet schicken, keine Gefahr für die mit der Türkei verbündeten syrischen Aufständischen sind.

Wir betreiben erst einmal Aufklärung, und dabei können für die Türkei auch noch ein paar Brosamen abfallen, indem wir nebenher auch noch die PKK-Stellungen beobachten, und unsere Erkenntnisse dann an den NATO-Partner Türkei weiterleiten.

Forderung ignoriert
Die an mich herangetragene Forderung, die türkische Regierung im Zusammenhang mit der Verhaftung von zwei regierungskritischen Journalisten, Can Dündar und Erdem Gül, sowie der Tod eines Rechtsanwalts zu rügen, und auf der Einhaltung von Pressefreiheit und Menschenrechten zu bestehen, habe ich ignoriert.Schliesslich kommt erst das Fressen und dann die Moral.

Wir können nicht das Unmögliche fordern, und aus dem Erdogan einen lupenreinen Demokraten machen. Hier müssen einfach die Prioritäten vernünftig gesetzt werden.

Auch mit einer türkischen Demokratur sind wir einverstanden, solange der Erdogan den Flüchtlingen an der Grenze die Rote Karte zeigt, und die Schlauchboot- und Aussenbordmotor-Läden schliesst .

Die zugesagten 3 Milliarden Euro sind ein angemessenes Kopfgeld, wie ich finde.

Auch die Grenzzäune, die jetzt allenthalben hochgezogen werden, zuletzt in Mazedonien, sehe ich mittlerweile durchaus positiv.


Neuer errichteter Grenzzaun an er mazedonisch-griechischen Grenze

Die Flüchtlingskrise habe ich gemeistert. Bald wird es auch mit den Zustimmungswerten wieder aufwärts gehen.

Gute Nacht Deutschland.

Angela Merkel
Bundeskanzlerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s